Alle Artikel in: Planung

Fünf Trend-Styles für Eure Hochzeitseinladungen. Und eine App!

Bei der Hochzeitsplanung geht es ja vor allem darum, was wozu passt. Die Schuhe passen zum Brautkleid. Die Blumen im Brautstrauß zu denen im Anstecker für den Bräutigam – und die Cupcakes passen natürlich zur Hochzeitstorte. So weit, so gut. Aber wir wären nicht das marryMAG, wenn wir nicht einen Schritt weiter gehen würden. Bei uns passen nämlich – Trommelwirbel – sogar die DIYs zur Hochzeitspapeterie! In unserer Februar-Ausgabe zeigen wir Euch zu fünf Papeterie-Serien die passenden DIYs. Pralinen mit Goldstaub. Fotos auf Holz. Tischnummern aus Kresse oder im Blätterreifen. Und: versilberte Betonschalen. Die Anleitungen findet Ihr bald auch hier auf dem Blog. Hochzeitseinladungen auf Papier und per App Heute stellen wir Euch fünf wundervolle Papeterie-Serien für Eure Hochzeitseinladungen vor. Fünf ganz unterschiedliche Stile aus dem Hause der Kartenmacherei – natürlich passend zu unseren DIYs. Und wir stellen Euch eine neue App vor, mit der Ihr Eure Gäste papierlos und ohne Stress zur Hochzeit einladen könnt. Damit nachher niemand zu uns sagt: Hätten wir das mal gewusst. Hochzeitseinladungen im Scandi-Style Die Serie „Diamond“ in Grau …

DJ-Tipps für Eure Hochzeit

Die To-Dos sind abgehakt, das Ja-Wort gesprochen und die Hochzeitstorte angeschnitten. Jetzt wird nur noch gefeiert! Das Brautpaar ist ausgelassen und entspannt, die Stimmung super, die Gäste rocken, bis das Parkett bebt: Wie das klappt, wie Ihr den richtigen DJ findet und was Ihr unbedingt vermeiden solltet, erfahrt Ihr hier. Wir haben Top-DJs aus ganz Deutschland nach ihren Erfahrungen und Tipps gefragt, damit bei Eurer Party nichts mehr schief gehen kann! Wir finden wir den richtigen DJ? Selbst wenn Ihr oft Clubs besucht, heißt das nicht, dass Ihr dort den richtigen DJ findet. Club-DJs sind oft in einem Genre sehr gut und können andere Bereiche gar nicht abdecken. Die Gäste auf einer Hochzeit sind ungewöhnlich heterogen, deswegen ist ein guter Allrounder gefragt, der die Musik genreübergreifend mixen kann – und vor allem sehr genau beobachtet! Eine Online-Suche macht als ersten Schritt absolut Sinn. Website anschauen, Referenzen lesen, vielleicht auch darum bitten, mit einem Brautpaar telefonieren zu dürfen, bei dem der DJ schon gespielt hat. All das ersetzt aber nie ein persönliches Kennenlernen. Nur so können …

Welcher Hochzeitstyp bist Du?

Wo fängt man bloß am besten an mit der Hochzeitsplanung? Was sind die ersten Schritte? Oder sogar DER allererste Schritt? Ja, da vorn in der ersten Reihe? „Location aussuchen, Termin festlegen, Save-the-Date verschicken und dann…“ Moooment. Das hier soll kein Kurs werden zum Thema „Mit Vollgas zum Bridezilla-Diplom“. Nein, die Braut 2018 (und 2019) ist gechillt, geerdet und völlig tiefenentspannt. Sie meditiert, macht Yoga und startet nach ihrer Morgenroutine mit Duftkerze und Achtsamkeitsmantras gelassen in den Tag. Komme, was wolle: Nichts bringt sie aus der Ruhe. Stimmt’s? „Schön wär’s“. Oh, das kam jetzt aus der letzten Reihe, glaub ich? Hmm? Also. Kennt Ihr den Spruch: „Wie isst man einen Elefanten? Stück für Stück.“ Schön, oder? (Ist natürlich nicht wörtlich gemeint. Würde wir nie machen.) Der Elefant wäre in diesem Fall: die Hochzeitsplanung. Klar. Und dieser Elefant kommt Euch bestimmt riesig vor am Anfang. Unbezwingbar. Das-schaffen-wir-nie-gigantisch-groß. Stimmt’s? Aber, Ihr ahnt es: Wir haben die Lösung. Sie ist erstens total easy und macht zweitens auch noch richtig Spaß. Na, wie klingt das? Die beste Idee, wenn wir …

Wichtiger Papierkram: standesamtliche Trauung

Vor die Romantik hat der Gesetzgeber das Amt gesetzt: Eine Eheschließung ist ein rechtlicher Akt, der nichts mit Blümchen und rosaroten Wolken zu tun hat. Anmeldung zur Eheschließung: die wichtigsten Fragen Wir haben für Euch die wichtigsten Fragen + Antworten* zusammengestellt für die „Anmeldung zur Eheschließung“ beim Standesamt (früher bestellte man dort das „Aufgebot“). Am Ende findet Ihr die wichtigsten Punkte in unserer Checkliste zum Download. Der Sinn: Vor der Heirat überprüfen die Standesbeamten, ob sogenannte „Ehehindernisse“ vorliegen. Zwei Menschen, die heiraten möchten, dürfen nicht miteinander verwandt oder bereits anderweitig verheiratet sein, außerdem müssen sie volljährig sein. Deshalb müsst Ihr beim Standesamt bestimmte Unterlagen vorlegen. Unromantisch – aber auch irgendwie logisch, oder? Wo müssen wir uns anmelden? Zuständig für die Anmeldung zur Eheschließung ist das Standesamt des Bezirkes, in dem Ihr (oder einer von Euch) wohnt. Müssen wir da heiraten, wo wir uns anmelden? Nein. Die Eheschließung (aka Hochzeit) kann anschließend bei jedem anderen deutschen Standesamt stattfinden. Wann müssen / können wir uns anmelden? Frühestens 6 Monate vor dem Hochzeitstermin könnt Ihr Euch zur Eheschließung …

Hochzeitslocation finden: die wichtigsten Fragen + Tipps

Es gibt eine Sache, die jede Braut in spe verinnerlicht hat, sobald der Verlobungsring am Finger glitzert: Buche als allererstes deine Hochzeitslocation! Wir haben für Euch die wichtigsten Fragen zusammengestellt – und stellen eine wunderschöne Hochzeitslocation vor, die wir Euch wärmstens ans Herz legen. Welche ist die richtige Hochzeitslocation für uns? Bevor Ihr versucht, diese Frage zu beantworten: Geht noch mal einen Schritt zurück und überlegt: Mit wie vielen Personen möchtet Ihr feiern und braucht Ihr Übernachtungsmöglichkeiten für Eure Gäste? Wie hoch ist Euer Budget? Möchtet Ihr kirchlich heiraten oder eine freie Trauung zelebrieren? Wie ist der Stil Eurer Hochzeit – modern, romantisch, individuell? Wenn Ihr diese Fragen für Euch beantwortet habt, könnt Ihr die potentiellen Locations schon ein wenig eingrenzen und entweder nach Märchenschlössern oder Gewächshäusern im Hinterhof suchen. Surft durchs Netz, macht dort Termine, wo es Euch gefällt – und hört dabei immer aufs Bauchgefühl. Das ist der allerbeste Ratgeber. Denn Ihr wollt Euch wohl fühlen an Eurem Hochzeitstag! Habt Ihr zwei, drei Locations in der engeren Auswahl, geht es an die Details: …

Hochzeitsfotograf: So findet Ihr den richtigen

Bei der Suche nach dem Hochzeitsfotografen wird vielen Brautpaaren noch einmal bewusst, wie viel GLÜCK sie doch haben, den richtigen Partner an ihrer Seite schon gefunden zu haben – denn, mal ehrlich, den richtigen Fotografen (oder die richtige Fotografin, natürlich) für die eigene Hochzeit zu finden, kann ähnlich schwer sein. Man möchte mit dem Fotografen zwar nicht den Rest seines Lebens verbringen – aber mit den Bildern, die er an diesem einen besonderen Tag schießt, ja irgendwie schon. Ui! Mit dieser Verantwortung kommen Profis zum Glück bestens zurecht – aber was macht einen Profi aus und wie und wo findet Ihr den Richtigen?! Um Euch die Suche ein wenig leichter zu machen und Euch dabei zu helfen, ein Gefühl dafür zu bekommen, worauf Ihr achten solltet, damit Ihr genau DEN Fotografen findet, der zu Euch passt, haben wir hier für Euch alle wichtigen Infos eingesammelt. Hochzeitsfotograf: So findet Ihr den richtigen. Tadaa, wir präsentieren: die wertvollsten Tipps, Infos und Erfahrungen von Hochzeitsfotografinnen, Ex-Bräuten und den Redakteurinnen Eures Lieblings-Hochzeitsmagazins (nämlich diesem). 8 Gründe, weshalb Ihr einen …

Foodtrucks: Catering für Eure Hochzeit mal anders

Foodtrucks sind immer mehr im Kommen und ein echter Trend geworden. Es gibt sie in den verschiedensten Varianten: Ob Burger, Pommes, Wraps oder Kuchen – Foodtrucks sind mit der Zeit immer kreativer und vielfältiger geworden. Kein Wunder also, dass sie auch auf Hochzeiten immer beliebter werden, denn sie schaffen eine lockere, unkonventionelle Atmosphäre. Die Gäste können sich entspannt vor den Foodtrucks versammeln und so vielleicht mit dem einen oder anderen Gast ins Gespräch kommen. Wir stellen Euch ein paar wirklich liebevoll eingerichtete Foodtrucks vor, die wir für Hochzeiten für ganz besonders geeignet halten. Foodtruck Rhein-Main-Gebiet GOOSE Herzhafte und süße Waffelkreationen gibt es von Patrik und Gökhan in ihrem Oldtimer-Foodtruck GOOSE. Besonders die ,,herzhafte Kräuterwaffel mit Ziegenkäsecreme, Belugalinse, Feige und frischen Kräutern“ oder die „belgische Schokowaffel mit flüssigem Kern, Stachelbeerkompott und weißer Schokoerde“ lassen uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wer noch ein außergewöhnliches Bar-Catering mit Longdrinks, Weinen und frisch zubereiteten Limonaden dazu buchen möchte, kann die Jungs gleich als Full-Service-Caterer anfragen. www.goose-ffm.de Foodtruck Rhein-Main-Gebiet Fräulein Fine Feine Kuchen und Desserts sind bei Fräulein Fine Programm. Mit der Oldtimer-Knutschkugel – einem Westfalia …

8 Dinge, von denen Du als Trauzeugin vorher nichts weißt

Hätte mir das mal vorher jemand gesagt! Dieser Satz ist nicht nur bei Bräuten berühmt, sondern auch bei Trauzeuginnen und Brautjungfern. Die wichtigsten Aufgaben lassen sich schnell zusammen googlen: bei der Suche nach dem Brautkleid helfen, gemeinsam dem DIY-Wahnsinn verfallen, Junggesellinnenabschied organisieren. All das findet Ihr in unserer Checkliste für die Trauzeugin – der Basiskurs sozusagen. So viel also zum Grundwissen. Aber was sagen die, die den Job schon (mehrfach) gemacht haben? Wo hören die Pflichten auf und wo beginnt die Kür? Was kann auf dem Weg zwischen Umkleidekabine und Hochzeitssuite passieren? Und: Worauf kommt es WIRKLICH an? Wir waren auf vielen Hochzeiten zu Gast – als Trauzeugin, als Brautjungfer, als Freundin – und wir kennen die Geschichte zu jeder Hochzeit, die wir hier auf diesem Blog zeigen durften. Diesen Erfahrungsschatz möchten wir heute mit Euch teilen und Euch das erzählen, was wir gern unserer besten Freundin mit auf den Weg geben würden, die zum ersten Mal in ihrem Leben den Trauzeuginnen-Joker gezogen hat. Hier kommen sie: die 8 Dinge, von denen Du als Trauzeugin vorher …

Max liebt Marie in Hamburg und Düsseldorf

Einverstanden. Man braucht eine Location für die Hochzeit, alle müssen irgendwo übernachten und hungrig soll auch keiner vom Tisch aufstehen. Das – und noch ein paar Sachen mehr – sind die Basics. Aber seien wir mal ehrlich: eine Hochzeit wird dann erst ein echtes Fest, wenn die kleinen und feinen Details dazu kommen. Die Blümchen im Haar, die Farbe auf der Torte, die Spitze im Kleid. Kurz: wenn die Grund-Organisation steht beginnt der spaßige Teil der Hochzeitsvorbereitung. Ihr wisst das: wir mögen nichts weniger als Plastik Bling-Bling aus China, Brautkleider von der Stange und Anbieter, die beim Wort „Hochzeit“ gleichmal drei Emojis mit Dollarzeichen posten. Dafür lieben wir nichts mehr als echte Hochzeitsprofis, die mit Hingabe und Können dafür sorgen, dass eure Hochzeit eine Hochzeit wird und kein runder Geburtstag. Deswegen haben wir –  meine drei Mitstreiter Bente, Dany und Jörg und ich – uns aufgemacht, die schönsten Ideen zusammengetragen und für alle Verliebten und Verlobten unsere Hochzeitsboutique „Max liebt Marie“ (am 4. und 5. Februar in Hamburg und am 17. und 18. Februar in Düsseldorf) …

6 Punkte, die Ihr an Eurer Hochzeitsplanung genießen solltet

Egal, ob Ihr ganz frisch verlobt seid (herzlichen Glückwunsch!) oder bereits seit Monaten Eure Hochzeit plant: 2017 wird Euer Jahr. Weil Eure Hochzeit immer näher rückt. Und das ist erstmal ein Grund für unbändige, riesige Freude. Für ein JAAAAAA, das in Dauerschleife auf der Playlist Eures Herzens läuft. Dem Stress geben wir da einfach gar keinen Platz. Der kann mal schnell vorbei schauen, kurz vor dem großen Tag – aber die Zeit der Hochzeitsplanung gehört nur Euch beiden. Damit während dieser ganz besonderen Zeit nichts zu kurz kommt, haben wir die wichtigsten Dinge aufgeschrieben, die einfach so wahnsinnig schön sind, dass man gar nicht mehr aufhören möchte mit dem Verlobtsein. 1. Bride-to-be sein. Lara und Alex zeigen es auf diesen Bildern mit jedem einzelnen verliebten Blick: Verlobt zu sein ist wunderwunderschön. Vielleicht seid Ihr schon seit Ewigkeiten ein Paar, vielleicht war es irgendwie immer klar, dass Ihr irgendwann heiraten würdet. Vielleicht seid Ihr auch erst seit wenigen Wochen oder Monaten ganz frisch verliebt. Ganz egal: Ihr habt entschieden, dass Ihr zusammengehört. Dass der andere Euer Soulmate ist, Euer …

Unsere Braut 2017: Lara & Alex

Wenn Ihr das neue marryMAG schon durchgeblättert habt, kommen Euch diese Gesichter bekannt vor. Wir freuen uns sehr, Euch heute auch hier auf dem Blog Lara vorzustellen, unsere Braut 2017, und ihren Verlobten Alex. Gemeinsam mit den Ladies vom Online-Hochzeitsnetzwerk WonderWed haben wir im Oktober eine große Suchaktion gestartet und viele wundervolle Bewerbungen erhalten. Lara und Alex zogen am Ende das große Los und dürfen sich auf Unterstützung bei ihrer Hochzeitsplanung und das eine oder andere Goodie freuen. Die Hochzeitsprofis von WonderWed stehen zusammen mit der marryMAG-Redaktion unserer Braut 2017 während der gesamten Hochzeitsplanung mit Rat und Tat und Insider-Tipps zur Seite. Im Mai 2017 geben Lara und Alex sich an der Ostsee standesamtlich das Ja-Wort und feiern zwei Monate später ein Hochzeits-Wochenende mit einer freien Trauung. Die Location dafür steht bereits fest: eine Scheune in der Nähe von Hannover. Wie wohl die Lage ist bei unserer Braut 2017, so kurz vor Jahresende? Wir haben nachgefragt. Liebe Lara, was steht in den nächsten Wochen an in Sachen Hochzeitsplanung? Und: Hast du dein Brautkleid schon gefunden? Im Dezember habe …

Fragen und Antworten, Ideen und Inspirationen auf der Hochzeitsmesse Basel

Es ist immer so spannend, wenn ich auf eine Hochzeitsmesse gehe – wie heute auf die Fest- und Hochzeitsmesse Basel. Welche neuen Gesichter sehe ich? Welche alten Bekannten treffe ich wieder – manchmal sogar schon an der gleichen Stelle wie letztes Jahr? Ihr dürft mich ab jetzt also Trüffel-Grizzly nennen. Unerschütterlich und unerschrocken krieche ich für euch durchs Hochzeitsdickicht und finde die schönsten Stände der nettesten Hochzeitsprofis. Diesmal für euch frisch erschnüffelt: Franziska von Traumwerk. Sie zeigt, dass schöne hochzeitliche Blumendeko sogar mit Weihnachtsternen hübsch arrangiert werden kann. Gefällt mir! Die Ladies mit den Torten nennen sich NiRa Cake Design. Die Mini-Cupcakes habe ich gekostet und für gut befunden, obwohl, da sind wir uns einig: Cupcakes haben wir schon ein bisschen zu oft gesehen. Wird Zeit für Donuts, Mini-Gugl & Co. Oder eben wieder eine klassische Torte. Zu meiner großen Freude gibt es immer mehr Angebote für den Bräutigam. Ganz oben auf der Liste: sich einen individuelle Anzüge schneidern zu lassen. Tripple AAA kommen aus Zürich und haben ein paar besonders schöne Stücke mitgebracht. Nette Bekanntschaft: die …