Alle Artikel in: Freie Trauung

Heiraten am Meer: Freie Trauung an der Ostsee

Eine Hochzeit im familiären Kreis, zelebriert als freie Trauung direkt am Meer: Diese Idee inspirierte Event-Designerin Sina Reiner und ihr Team zu einem Shooting an der Ostsee. In Heiligenhafen inszenierten sie eine freie Trauung am Strand. Uns machen diese Bilder große Lust auf eine Hochzeit am Meer. Falls es Euch auch so geht und Ihr Euch jetzt fragt, wie das eigentlich geht mit so einer Strandhochzeit: Wir beantworten Euch die wichtigsten Fragen zum Thema freie Trauung. Strandhochzeit Ein verliebtes Brautpaar, das Hand in Hand zum Strand spaziert, warmer Sand unter den nackten Füßen. Zwischen den Strandkörben, mit Blick auf das Wasser und die Seebrücke, wartet die Hochzeitsgesellschaft. Auf das Brautpaar und das „Ja“ der beiden zu ihrer Liebe, zu ihrer gemeinsamen Zukunft – und zu einer Hochzeit ganz nach ihren Wünschen. Freie Trauung: Kurz erklärt Eine freie Trauung – was ist das genau? Eine freie Trauung könnt Ihr ganz frei gestalten – Ihr seid weder an die Kirche noch an das Standesamt gebunden. Es geht um eine Zeremonie, die Ihr nur für Euch feiert (und …

Highway to hell und eine Topfpflanze: Tipps für Eure freie Trauung

Beim letzten Mal hatte ich Euch Tipps versprochen für Eure freie Trauung. Vor meiner eigenen bin ich auf genau fünf Hochzeiten gewesen – in meiner frühen Jugend auf einer rustikalen Dorfhochzeit, an die ich mich nur ungern erinnere, Jahre später auf einer amerikanisch inspirierten Märchenhochzeit inklusive Schloss und weißen Tauben, auf einer tschechischen Hochzeit in Prag mit einem riesigen Spanferkel neben dem Buffet, auf der sehr entspannten Hochzeitsparty eines sehr entspannten Paares, das vorher im engsten Kreis geheiratet hatte und – zwei Monate vor unserem großen Tag – auf der Hochzeit des Trauzeugen meines Bräutigams. Keine einzige davon mit einer freien Trauung. Es stellte sich also die Frage: Wie läuft sowas eigentlich ab? Mir war zu diesem Zeitpunkt immerhin bewusst, dass „frei“ nicht „im Freien“ bedeutet – eine durchaus nicht selbstverständliche Erkenntnis.

Freie Trauung: Kein Quatsch, sondern unsere Rettung. Eure auch?

Frisch verlobt hat sich mir der Sinn einer freien Trauung so wenig erschlossen wie der von Plastikblumen im Gäste-WC. „Braucht man nicht – warum macht man so etwas?“ war meine Meinung dazu. Bis zu unseren ersten Begegnungen mit den Hamburger Standesämtern. Deren Ergebnis lässt sich, stark verkürzt, als „Geht nicht!“ zusammenfassen. Nicht am Wochenende, nicht in der Location unserer Wahl, nein, niemals, keine Chance.Ein ähnliches Gefühl wie das, wenn eine Röhrenjeans, die absolut perfekt gewesen wäre für diesen einen wichtigen Termin, weil sie sitzt wie ne Eins und zur Lieblingsbluse passt wie sonst keine – also wenn diese eine Hose plötzlich ausverkauft ist, in allen Filialen, weltweit und virtuell. Nur schlimmer. Man weigert sich, es zu glauben. Weil es doch einfach nicht sein kann.