Heimliche Hochzeit: Elopement in Dänemark

von Astrid
Echte Hochzeiten, International Weddings
Schreibe einen Kommentar

Tabea und Marvin trauten sich was: Sie entschieden sich dafür, ganz alleine und ohne ihre Familien zu heiraten. Doch damit nicht genug: Das Ganze planten sie auch noch heimlich!

Anfang September mieteten sie für ein paar Tage ein Ferienhaus in Dänemark. Ein typisches dänisches Holzhäuschen, dunkelblau gestrichen. Hier machten Tabea und Marvin sich für die Trauung fertig und trafen sich zum First Look draußen im Garten.

Nach dem First Look fuhr das Brautpaar in Skandinaviens älteste Stadt Ribe. Im alten Rathaus von Ribe sind „heimliche“ Trauungen möglich – das heißt, Braut und Bräutigam müssen ausnahmsweise keine Trauzeugen mitbringen, wie sonst in Dänemark üblich, sondern bekommen von der Gemeinde welche zur Verfügung gestellt. Also alles top secret! Das Ganze geht auch ohne Dänischkenntnisse, die Standesbeamten trauen in Ribe in drei Sprachen: Deutsch, Englisch und Dänisch.

Wir sind ganz verliebt in diese romantische Idee – geheimnisvolle Küsse sind doch gleich viel aufregender… Die Innenstadt von Ribe bietet die passende idyllische Kulisse für tolle Paarfotos. Hach. Irgendwie filmreif, oder?

Am Abend nutzten Tabea und Marvin mit Fotografin Svenja Kock das schöne Spätsommer-Wetter auf der Insel Rømø für ein Paarshooting in den Dünen und am Strand. Auch Svenja ist ein großer Fan von Elopements und genoss den Tag mit den beiden sehr.

„Unser Hochzeitstag war wunderschön,“ erzählen Tabea und Marvin. „Wir waren sehr entspannt und konnten jeden Moment wirklich aufnehmen und genießen. Es ging nur um uns – genauso haben wir es uns gewünscht. Dass wir zusätzlich noch an einem unserer Lieblingsorte, auf der Insel Rømø, wunderschöne Augenblicke verbringen konnten, hat den Tag perfekt und so wunderbar unkompliziert werden lassen. Wir würden es genauso wieder machen.“

Heiraten in Dänemark ist auch deshalb so beliebt, weil alles sehr unkompliziert und unbürokratisch abläuft – vor allem für binationale Paare oft eine Erleichterung. Die Trauung in Dänemark wird von deutschen Standesämtern offiziell anerkannt.

Unkompliziert, unbürokratisch und auf Wunsch ganz still und heimlich – auch beim Thema Heiraten setzen die Dänen auf ihre berühmte Hyggeligkeit. Eine schöne Idee für Paare, die keine Lust auf monatelange Hochzeitsplanung haben und einen ganz besonderen Tag zu zweit genießen möchten!

Hochzeit in Dänemark

Fotos: Svenja Kock | Brautkleid: Watters via Wediva | Haarschmuck: Bridesdiary | Hose Bräutigam: Hugo Boss Orange, Hemd: Zara | Ringe: Amodoro

von

Astrid

Astrid Schwenecke liebt es zu schreiben, moderne Hochzeiten und die Cafés in Eimsbüttel. Als Bloggerin und freiberufliche Texterin ist sie immer auf der Suche nach individuellen Fest-Ideen, die sie auf Deinem Hochzeitsblog teilt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.