Uncle Bob fotografiert. Gut gemeint. Aber!

von Chris
Fotografin Petsy: Fotoliebe
Kommentare 4

Who the … is Uncle Bob?

Er ist der Foto-Geek in der Familie. Er hat ordentliches Fotoequipment (oder Video) in einer beeindruckenden Tasche und fotografiert nach einem VHS-Kurs am liebsten Blumen und Berge. Auf „Auto“ Modus. Die Kamera ist bei jedem Familienfest am Mann, denn er sieht sich als ehrenamtlicher Familienfotograf. Er kann es ja auch am besten… Ganz ehrlich – toll, dass ihr so jemanden in der Familie habt. Freiwillige vor! Nicht so toll, wenn er bei eurer Hochzeit mitmischt. Eine Hochzeit ist eben kein „normales“ Familienfest. Viele wichtige Momente passieren genau ein Mal. Ein Hochzeitsfotograf braucht viel Erfahrung, um jeden Augenblick technisch einwandfrei und künstlerisch ansprechend einzufangen.

wpid-UncleBob_Petsy_Fink_Photo_169617_14.jpg

Uncle Bob MEINT es wirklich gut. Aber was er richtig gut MACHT, ist dem Hochzeitsfotografen in die Quere kommen. Bilder verhindern. Brautpaar stressen.

Es ist oft gar nicht so leicht, Uncle Bob in Schach zu halten. Noch schwieriger, ihm nahezulegen, die Kamera im Körbchen zu lassen. Liebes Brautpaar, ich rate euch dringend, eure Trauung ausschließlich von Profis fotografieren/filmen zu lassen. Im Standesamt oder in der Kirche ist Uncle Bob ausschließlich Gast. Ein heißgeliebter und fotowütiger Gast aber eben ein Gast. Und ein Gast sitzt und verfolgt das Geschehen mit allen Sinnen. Fotografiert aber nicht.

Ich glaube es sind alle froh, wenn solche Bilder entstehen können. Ohne walk-act.

wpid-UncleBob_Petsy_Fink_Photo_115383_12.jpg

Ich sehe einen zaghaften Trend zu „unplugged“ Hochzeiten (Jubel!). Keine Smartphones, Foto- oder Videokameras während des Tages… nichts Elektronisches in den Händen der Gäste. Um den Tag festzuhalten, werden Profis engagiert. Die Gäste sollen „anwesend“ sein. Nicht Motivsucher oder Beobachter durch ein Display sondern jemand, der die Tragweite des Augenblicks und die Schönheit des Festes teilt. Weil er „anwesend“ ist. Love it.

Hope it helps. Von Herzen. Eure Hochzeitsfotografin Petsy Fink.

petsy-unterschrift

von

Chris

Chris Libuda liebt es, ihre Ideen mit der Welt zu teilen. Wenn die erfahrene Journalistin nicht gerade auf Deinem Hochzeitsblog schreibt, ist sie Chefredakteurin beim Print-Magazin marryMAG. Außerm entwickelt sie liebend gerne kreative DIY's, coacht andere Blogger, hält Workshops und moderiert Veranstaltungen



4 Kommentare

  1. Lena sagt

    Hallo, liebe Petsy,
    ich wollte Dir nur mal sagen, dass mir Deine Gastbeiträge hier sehr gut gefallen!
    Auf unserer Hochzeit wird zumindest in der Kirche ein „Handy- und Fotografierverbot“ ausgesprochen.
    Liebe Grüße,
    Lena

  2. Katrin sagt

    Liebe Petsy,

    vielen Dank für Deine superaufschlussreichen Beiträge zum Thema Fotos. Es ist so wertvoll, da Tipps von einem Profi zu kriegen! Grade weil das Thema Fotos auch so wichtig ist und man später schöne und stressfreie Erinnerungen haben möchte.
    Viele Grüße!
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.