Hochzeitsfotografie. Warum einen Profi buchen?

von Chris
Fotografin Petsy: Fotoliebe
Kommentare 6

In meinem vorherigen Beitrag ging es um „Uncle Bob“, den fotowütigen Gast auf eurer Hochzeit, der dem Hochzeitsfotografen in die Quere kommt. Dabei bin ich einfach mal davon ausgegangen, dass ihr einen Hochzeitsfotografen habt, dem er in die Quere kommen kann! Das ist jedoch (leider, leider) keine Selbstverständlichkeit und immer wieder fotografieren friends & family. Für umsonst. Guter Grund, hat man ordentlich gespart. REALLY? ARE YOU KIDDING?

Wir erinnern uns: Uncle Bob, der nach einem VHS-Kurs gerne Blumen und Berge fotografiert.

wpid-2-Profis.jpg

Versus einem Profi, einem Hochzeitsfotografen…

Ein Profi kann mit allen Räumlichkeiten und deren Lichtsituationen umgehen: große Kirchen, dunkle Kapellen, enge Standesämter, Strandhochzeit in der prallen Sonne, Empfang auf der Alm an einem Wintertag. Ein Hochzeitsfotograf hat die Erfahrung und das nötige Equipment für jedes Licht und jeden künstlerischen Anspruch (fotojournalistisch, Portrait, Weitwinkel, Makro usw). Und das gleich doppelt, denn er hat immer Backup für den Fall der Fälle dabei.

Ein Hochzeitsfotograf hat die Erfahrung eines Hochzeitsplaners. Er ist der einzige Dienstleister, der den ganzen Tag dabei ist und schon hundert Mal gesehen hat was funktioniert. Und was nicht. Bereits beim Vorgespräch kann er Hilfestellung zu Timing und einem reibungslosen Ablauf geben. Vor Ort ist er Improvisator, Schwiegermutterberuhiger, Gruppendompteuer und Brautstraußfinder. With a smile.

Ein Profi hat sich seine Handschrift mit zehntausenden von Bildern erarbeitet, bildet sich beständig fort, fordert und entwickelt sich, tauscht sich mit Kollegen aus und ist am Puls der Zeit. Er verbringt viele Stunden (und manche Nacht) an der Bildbearbeitung. Er sortiert aus tausenden von Bildern die besten aus. Die Bilder die den Tag in seiner vollen Schönheit zeigen und die Geschichte des Tages rund erzählen. Er entfernt jeden Makel, optimiert jedes Bild. Editiert wundervoll zeitlose Schwarz-Weiß Bilder. Unermüdlich. Für euch.

Kurz: er lebt und atmet Hochzeitsfotografie. Er lebt für Bilder, die euch ein Leben lang an den Tag erinnern werden, an dem ihr eure Liebe feiert. Umgeben von Menschen, die euch am meisten bedeuten. Auf der ganzen weiten Welt. Er lebt für Bilder, die euch immer wieder zu Tränen rühren, die eines der wichtigsten Kapitel eures Lebens festhalten.

wpid-3-Profis.jpg

wpid-4-Profis.jpg

wpid-5-Profis.jpg

wpid-6-Profis.jpg

 

Ihr zögert noch? Meine Kolumnen-Kollegen Astrid hat sich zu diesem Thema auch schon Gedanken gemacht. Ach so. Jetzt wisst ihr nicht, welcher Hochzeitsfotograf zu euch passt und wo ihr ihn findet. Das verrate ich euch beim nächsten Mal, dididi.

Hope it helps. Von Herzen. Eure Hochzeitsfotografin Petsy Fink.

petsy-unterschrift

von

Chris

Chris Libuda liebt es, ihre Ideen mit der Welt zu teilen. Wenn die erfahrene Journalistin nicht gerade auf Deinem Hochzeitsblog schreibt, ist sie Chefredakteurin beim Print-Magazin marryMAG. Außerm entwickelt sie liebend gerne kreative DIY's, coacht andere Blogger, hält Workshops und moderiert Veranstaltungen



6 Kommentare

  1. Na, damit sprichst Du mir natürlich sehr aus dem Herzen! So sehr, dass der Beitrag doch gleich auf meiner Facebook-Seite geteilt wird! Danke dafür!

  2. Sehr gut beschrieben. Ich würde das Geld auch immer eher in einen Profi stecken, da man meist den Unterschied merkt und das nun einmal ein einzigartiges Erlebnis ist.

    Lg Hanna

  3. Pingback: Hochzeits-Bücher | Hochzeitsblog

  4. Liebe Petsy,

    du hast SO Recht!
    Ich habe lange überlegt, ob ich nicht ein befreundetes Ehepaar fragen soll, ob die nicht die Fotos für uns machen würden.
    Aber: eine Seite wurde noch gar nicht beleuchtet: Uncle Bob, oder auch das befreundete Ehepaar, hat nicht viel von der Hochzeit. Derjenige, der gefragt wird, ist dann bestimmt geschmeichelt und will natürlich auch ganz tolle Fotos machen! Aber so richtig bekommt man dann gar nichts mit. Immer nur mit einer Linse vor dem Auge.
    Und das muss ja auch nicht sein. Ich will, dass alle meine Gäste Spaß haben und alles „mit eigenen Augen“ mitbekommen.
    Vielen Dank auch für die Anregungen! Die werden bei der Suche nach einem geeigneten Fotografen helfen!

    Liebe Grüße
    Caro

Schreibe einen Kommentar zu Jasmin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.