Wabenbälle selbermachen. Aus Papier. Einfacher als man denkt!

von Chris
DIY-Hochzeit: Tutorials und Ideen, Hochzeitsdeko, Hochzeitsdeko DIY, Papierliebe
Kommentare 4

Guckt mal in den Kalender: Keine zwei Monate mehr und dann ist Weihnachten schon lange vorbei! Bestimmt sucht Ihr gerade auch schöne Inspirationen für die adventliche Deko, richtig? Aber da dies ein Hochzeitsblog und kein Weihnachtsblog ist, empfehle ich ausdrücklich, diese Wabenbälle zum Selbermachen nicht in rot oder weiß für an den Tannenbaum zu falten und zu kleben. Sondern in Mint für eure Sommerhochzeit im nächsten Jahr.

wabenbaelle-selbermachen-diy-2

Auf geht’s! Vergesst für einen Moment die Geschenke für Oma, Tante und Mutti – greift mit mir am #DIYDienstag zur Schere und macht Wabenbälle aus Papier als hübsche Hochzeitsdeko.

Es ist einfacher, als es aussieht!

wabenbaelle-selbermachen-diy-3

Ihr braucht:

  • Papier
  • Kreisstanzer, Schere oder Schneideplotter
  • Lineal, Stift und Hilfspapier
  • Flüssiger Kleber (für Dekopatch) und Pinsel
  • Nadel
  • dünnes doppelseitiges Klebeband
  • Perlen und Garn

Zunächst schneidet Ihr 16 Kreise aus Papier aus. Das Papier sollte etwas – aber nicht viel – dicker als normales Druckerpapier sein. Meines hat 120 gr/qm.

Die Kreise sind 6 Zentimeter im Durchmesser. Ich mache sowas ja prinzipiell mit meiner Allzweckwaffe, der Silhouette Cameo, ihr könnte aber auch einfach einen Kreisstanzer nehmen.

wabenbaelle-selbermachen-diy-19

Also, 16 Stück. Jedes faltet ihr zweimal in der Mitte.

wabenbaelle-selbermachen-diy-x

wabenbaelle-selbermachen-neu

Dann zeichnet Ihr euch auf einem Blatt Papier Hilfslinien: 5 Linien, jeweils 1,5 Zentimeter auseinander.

Als nächstes pinselt Ihr auf einen eurer Kreise die beiden äußeren Abschnitte, also zwischen der 1. und 2. und der 4. und 5. Hilfslinie, mit Kleber ein. Dünn auftragen aber, wichtig (!), schon bis ganz in die Ecken und an die Kanten ran.

wabenbaelle-selbermachen-diy-y

Nun klebt Ihr einen zweiten Papierkreis drauf und zwar mit den Knickfalten nach oben. So:

wabenbaelle-selbermachen-diy-z

Dabei schön sorgfältig arbeiten und die einzelnen Papierkreise genau aufeinander legen. Besser noch exakter, als auf dem Bild oben!

Dann bestreicht ihr die mittlere Knickfalte mit Kleber. Je dünner der Klebestrich ist, desto besser.

Nun klebt Ihr den nächsten Papierkreis drauf – und zwar mit der Faltkante nach unten.

wabenbaelle-selbermachen-diy-zzz

Dann wieder die Seitenteile einstreichen und die nächste Papierscheibe draufkleben. Dann wieder die Kante in der Mitte einleimen und einen Kreis aufkleben. Immer abwechselnd: außen und in der Mitte. Bis ihr 8 Kreise zusammengeklebt habt.

Diese faltet Ihr euren Papierstapel im 90-Grad-Winkel zu eurem Klebestreifen zusammen und stanzt oben und unten mit einer Nadel an den Faltlinie ein Loch durch alle Papierschichten.

wabenbaelle-selbermachen-diy-14

Nun nehmt ihr doppelseitiges, dünnes Klebeband und klebt euer Päckchen in der Mitte zusammen.

wabenbaelle-selbermachen-diy-136

Das ganze macht Ihr zweimal, mit je 8 Blättern. Ihr seid schon fast fertig!

wabenbaelle-selbermachen-diy-12

Die beiden Papierfächer klebt Ihr wieder mit einem dünnen Klebestreifen in der Mitte zusammen.

wabenbaelle-selbermachen-diy-11

Dann fächert Ihr euren selbegemachten Wabenball auf und klebt Ihn an der anderen Seite wieder mit einem Streifen Klebeband in der Mitte zusammen.

Ui! Ist das nicht schön?

wabenbaelle-selbermachen-diy

Die beiden Enden müsst Ihr noch fixieren – dazu haben wir vorhin die Löchlein gebohrt. Am besten nehmt Ihr zwei Stückchen Silberdraht, steckt sie durch und zwirbelt sie ordentlich zusammen.

wabenbaelle-selbermachen-diy-10

Juhu! Ist doch tausendmal schöner als gekauft, oder? Du musst nicht bei Ikea am Samstag an der Kasse Schlange stehen und es gibt sie garantiert in Deiner Wunschfarbe.

wabenbaelle-selbermachen-diy-8

Achja, dann dürft Ihr noch ein bischen spielen: ein paar Perlen dran. Vor mir aus auch in Kupfer. Obwohl ich persönlich ja glaube, dass der Trend schon langsam aber sicher wieder vorbei ist.

wabenbaelle-selbermachen-diy-7

Hier könnt Ihr noch einmal die ganze Anleitung in der Kurzfassung sehen:

wabenbaelle-selbermachen

Ich hatte große Freude, dieses DIY für euch zu entwickeln – es ist wirklich bis auf die letzte Falte ausgetüfelt, glaubt mir!

wabenbaelle-selbermachen-diy-6

So könnt Ihr ganz einfach Wabenbälle für eure Hochzeit – na gut, von mir aus auch für Weihnachten – selbermachen! Viel Spaß. Ich guck jetzt noch schnell, was hier los ist.

chris-unterschrift--145x88

 

von

Chris

Chris Libuda liebt es, ihre Ideen mit der Welt zu teilen. Wenn die erfahrene Journalistin nicht gerade auf Deinem Hochzeitsblog schreibt, ist sie Chefredakteurin beim Print-Magazin marryMAG. Außerm entwickelt sie liebend gerne kreative DIY's, coacht andere Blogger, hält Workshops und moderiert Veranstaltungen



4 Kommentare

  1. Wow, davor hab ich ja echt respekt…aber wenn ich mir deine tolle anleitung anschau, hmm vielleicht wag ich mich ja doch irgendwann dran, gepinnt hab ich sie jetzt zumindest schon mal :-)
    danke fürs zeigen :-)
    GLG Kerstin

  2. Also die Ideen die ich hier auf diesen Blog finde, sind echt beeindruckend. Dieser Blog bietet Leuten die sich für das Thema Hochzeit interessieren viele spannende Ideen.
    Auch die Anleitung für die Wabenbälle ist super und sollte man die Bälle so hinbekommen, sehen sie sehr gut aus.

    Toller Blog

    Schöne Grüße

    Sarah

  3. Pingback: » #12giftswithlove: Wabenbälle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.