Nachhaltig heiraten – Green Wedding

von Redaktion
Green Wedding, Inspirationen, Süßes & Salziges
Schreibe einen Kommentar

Nachhaltigkeit ist Trend, die Farbe Grün voll angesagt – aber wie geht das eigentlich genau, „grün“ heiraten? Gemeinsam mit vielen großartigen Partnern haben wir Ideen gesammelt, die nicht nur ressourcenschonend und ökologisch sinnvoll sind, sondern auch wunderschön aussehen. Und sie lassen sich ganz easy umsetzen! Eine nachhaltige Hochzeit soll keine Challenge werden, es gibt weder Verbote noch Must-haves – sondern ganz viele Möglichkeiten, die euch Bräuten ebenso gut gefallen wie der Umwelt.

Braut-Look für ein gutes Gewissen

Bestimmt habt ihr schon mal neugierige Blicke durchs Schaufenster geworfen in diesem hübschen Brautmoden-Atelier in eurer Stadt. Traut euch hinein und lasst euch inspirieren! Ihr unterstützt damit nicht nur die Designerin, die ihr vielleicht sogar persönlich kennenlernen dürft. Ihr tragt auch dazu bei, dass das Wissen um Material und Nähkunst erhalten bleibt. Ja, ein Brautkleid „made in Germany“ ist eine Investition. Aber billige Kopien aus China sind keine Alternative. Das Budget sagt trotzdem „nein“? Ausleihen, gebraucht kaufen oder nach der Hochzeit weiter verkaufen – Nachhaltigkeit hat viele Facetten. Und niemand erwartet Perfektion von euch bis ins letzte Detail. Und wenn ihr nur bei den Trauringen darauf achtet, woher genau das Edelmetall stammt (vielleicht gibt es ja noch Ringe von euren Urgroßeltern?). Auch Kleinigkeiten machen einen Unterschied.

Wenn Designerin Sina Fischer ihre Brautmoden-Kollektionen entwirft, legt sie sehr viel Wert darauf, dass zertifizierte Stoffe verwendet werden, die Materialien achtsam eingesetzt werden und nach Möglichkeit wiederverwendet werden können. Model „Larissa“, ein bodenlanges Trägerkleid mit wunderschönem Glockenrock, lässt sich wunderbar mit feinen Spitzen-Jäckchen kombinieren, die nach der Hochzeit bestimmt nicht im Schrank verstauben werden. Um es mit Sinas Worten zu sagen: „Ein enges Top darunter, Jeans dazu und fertig ist das neue Alltags-Outfit.“

Brautschuhe, die perfekt zum Kleid passen – die zu finden, ist keine leichte Aufgabe. Wäre es nicht toll, die Schuhe aus dem Stoff des Kleides herstellen zu lassen? Aus Stoffresten, um genau zu sein. Für unser Shooting entstanden in der Zarini Deutsche Schuhmanufaktur absolute Unikate, einschließlich persönlicher Initialen der Braut. Auf Wunsch gestaltet Zarini auch bei Herrenschuhen die Paspel farblich passend zu den Accessoires.

Gina Weident-Ignatzi von der Boutique „Stilett“ in Reutlingen kreierte mit den Naturkosmetik-Produkten von UND GRETEL aus Berlin ein dezentes Braut-Make-up. Die natürlichen Inhaltsstoffe entstehen ethisch korrekt und nachhaltig und werden mit reinsten Mineralpigmenten und pflanzlichen Weichmachern und Wachsen kombiniert – ohne giftige und umstrittene Inhaltsstoffe, die in den meisten dekorativen Kosmetikprodukten verwendet werden. Die hoch pigmentierten, lang anhaltenden Farben basieren auf BDIH-zertifizierten Texturen und werden niemals an Tieren getestet. Zum natürlichen Look passt locker im Nacken zusammengestecktes Haar, aus dem kleine grüne Zweige sprießen.

Regional gefertigt: Anzug und Accessoires für den Bräutigam

Unser Bräutigam trägt einen Anzug von Kuhn Maßkonfektion, ein Familienunternehmen mit deutscher Fertigung. Kuhn verwendet Öko-Tex100-zertifizierte, zum Teil vegane Stoffe aus Europa.

Die Fliegen der Manufaktur Fliegenpracht werden in der Schneiderei in Schwäbisch Hall von Hand gefertigt und lassen sich beidseitig tragen. Sie sind vorgebunden und auch für ungeübte Fliegenträger geeignet. Alle Zutaten, vom Stoff bis zur Verpackung, stammen aus Deutschland.

Schön + nachhaltig: Hochzeitspapeterie

Das Gästebuch und die Papeterie von feinimdesign sind in demselben Stil gehalten. Ein Lesezeichen als Save-the-Date-Karte bildet den ersten Hinweis auf das Thema „Bibliothek“.

Eine der Grundregeln beim Thema Nachhaltigkeit lautet: So wenig Abfall produzieren wie möglich. Tischplan und Namenskärtchen landen nach der Hochzeit aber meistens genau dort. Gemeinsam mit den Papeterie-Profis von feinimdesign – Grüne Hochzeiten + Feste entwickelten Nicole und Kathleen eine wunderschöne Gästebuch-Idee. Jeder Gast bekommt ein Namenskärtchen, auf dem seine Tischnummer notiert ist. Auf der Rückseite ist Platz für einen guten Wunsch, den man sich ganz in Ruhe beim Essen überlegen kann. Am Ende finden alle Kärtchen einen Platz im Gästebuch – in vorbereiteten Pergamin-Tütchen. Wir finden diese Idee nicht nur Grün, sondern sind auch sicher, dass sich das Gästebuch so besonders vielen guten Wünschen füllen und kaum eine Seite leer bleiben wird.

Eheringe und Schmuck aus „grünem“ Gold

Goldschmiedin Sarah Knöller aus Tübingen fertigt die Schmuckstücke ihres Labels „sarah mia“ aus wiederaufbereitetem oder fair gehandeltem Material.

Umweltfreundlicher Transfer

Kurze Wege sind grün: Wenn Kirche, Standesamt und die Location eurer Hochzeitsfeier nicht weit voneinander entfernt sind, können die Gäste zu Fuß gehen. Das ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch entspannter. Falls es ohne Transfer nicht geht: Wie wäre es mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Einer Fahrrad-Rikscha? Oder mit einem coolen alten Bus, der die gesamte Hochzeitsgesellschaft von A nach B fährt? Macht mehr Spaß als jede Klassenfahrt.

Das Team unseres Shootings durfte mit dem Senior-Chef von Petrolli Reisen im Oldtimer-Bus eine Spritztour unternehmen. In der hinteren Sitzreihe mit vis-à-vis-Bestuhlung wird die Fahrt zur kleinen Party. Der S6 von 1960 hat 22 Sitzplätze, Panoramafenster und macht sich wahnsinnig gut als Fotomotiv.

Grüne Blumendeko und DIYs

Unsere Blumendeko besteht aus heimischen Gräsern und Kräutern aus der hauseigenen Gärtnerei von Blumen Heck. Die Alpenveilchen stammen aus nachhaltiger Produktion. Konkret heißt das: Es wird nicht die komplette Pflanze verwendet, sondern nur einzelne Blütenstiele, so dass die Topfplanze weiter wachsen darf.

Insgesamt gilt für die Deko: selber machen, wieder verwenden, aus Altem Neues schaffen. Und natürlich: Jute statt Plastik!

Die Alte Hofbibliothek im Zentrum von Donaueschingen im Schwarzwald ist ideal geeignet für nachhaltige Hochzeiten: In der ehemaligen Bibliothek im 2. Stock des traditionsreichen Gebäudes sind sowohl standesamtliche Trauungen als auch Hochzeitsfeiern möglich.

Bei der Deko haben Kathleen und Nicole von Passiamour Event Design sich von den Räumen der historischen Bibliothek inspirieren lassen. In liebevoller Handarbeit bastelten sie Tischsets aus alten Buchseiten, „schwebende“ Bücher, Zeitungstapeten und Buchseiten-Fächer für den Sweet Table. Die Bienenwachs-Kerzen für die Tisch- und Buffetdekoration und die Gastgeschenk-Kerzen mit Rosmarinzweig haben Kathleen und Nicole selbst gegossen.

Bio-Essen? Aber natürlich!

Im Alltag geht ihr gern im Bio-Laden einkaufen, nicht nur, weil es die Umwelt freut, sondern weil das Zeug einfach besser schmeckt – aber bei der Hochzeit ist es euch egal? In eurer Wunsch-Location seid ihr vielleicht an einen Caterer gebunden. Aber allein die kleine Frage „Habt ihr auch Bio-Fleisch?“ – wenn diese viele Hochzeitspaare stellen, wird sich der Caterer überlegen, ob er in Zukunft nicht auch Bio-Produkte verwendet. Oder sogar ein veganes Menü entwickelt. Die Nachfrage macht das Angebot.

Hier isst das Auge definitiv mit: Die Genusswerkstatt Freiburg kreierte ein Flying Fingerfood-Buffet als Vorspeise und einen vegetarischen Hauptgang aus regionalen Bio-Produkten – ein Genuss für alle Sinne!

Wie süß! Omas Kuchenbuffet

Jessica Siewert Arn von Sisi Siewert’s Zuckerbäckerei aus der Schweiz zauberte einen Sweet Table mit einer eckigen, dreistöckigen Buttercreme-Torte in Bio-Qualität als Centerpiece. Die Zuckerblüten wurden mit Stencil-Schablonen bedruckt und können wiederverwendet werden. Ganz wie in alten Zeiten, als man zu Omas Kuchenbuffet was Selbstgemachtes mitgebracht hat, hat Nicole in Tassen und WECK-Gläsern vegane Tassenkuchen gebacken!

Diese inspirierende Fotostrecke inklusive DIY-Anleitungen und veganem Cupcake-Rezept findet Ihr im Heft #14. Hier ist der Link zu unserem Shop. Viel Freude beim Nachmachen!

Nachhaltig heiraten

Fotografin: Anna Zeiter | Konzept, Planung und Umsetzung: Passiamour – event design & coordination | Location: Alte Hofbibliothek Donaueschingen | Floristik: Blumen Heck | Torte: Sisi Siewert’s Zuckerbäckerei  | Catering: Genusswerkstatt Freiburg | Nachhaltige Papeterie // Design, Nachhaltigkeitsberatung: feinimdesign – Grüne Hochzeiten + Feste  | Visagistin: Stilett Boutique | Make-up-Produkte: und Gretel |Brautkleid: Sina Fischer | Braut- und Bräutigamschuhe: Zarini Deutsche Schuhmanufaktur | Herrenausstattung: Kuhn Maßkonfektion | Herrenfliege: Fliegenpracht | Ringe/ Schmuck: sarah mia | Oldtimer-Bus: Petrolli Reisen | Models: Jessica und David



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.