Marmor, Myrte & Granatapfel: Hochzeitsdeko aus dem alten Rom

von Astrid
Herbsthochzeit, Hochzeitsdeko, Inspirationen
Kommentare 1

Römische Mythologie – modern interpretiert. Klingt das nach einem Hochzeitsmotto? Oder irgendwie nach Asterix und Obelix? Zugegeben, wir waren minimal skeptisch. Aber nur solange, bis wir die ersten Bilder dieses Shootings von Ruhrliebe Hochzeitsplanung gesehen hatten. Granatapfelrot, Weiß und viel Grün, Myrte, Marmor und Gewürzkuchen – die alten Römer wussten, was zusammenpasst!

„Die alten Griechen und Römer schmückten die jungfräuliche Braut mit einem Myrtekranz“, erzählen die beiden Hochzeitsplanerinnen Silvia und Eva Maria. „Auf den Plätzen befinden sich in Wachs gegossene Myrtezweige. Diese symbolisieren das Eheglück, das das Brautpaar den Gästen mitgibt, um es zu bewahren.“

Über jedem Teller liegt ein kleiner Marmorstein mit dem Namen des Gasts in geschwungener Schrift. Die Tische sind nach altrömischen Göttern benannt: Jupiter, Juno, Venus, Fides und Diana. Auch die Sprache auf den Schildern und der Einladung ist an das antike Rom angelehnt.

Rot ist die zentrale Farbe, da der Liebesgott Ares sich in Rot kleidete. Anstatt in einem Gästebuch können die Gäste sich auf Wachspapierblättern verewigen. Zur Unterhaltung stehen selbstgemachte Rundmühlespiele bereit, die im alten Rom sehr beliebt waren.

Eine Joghurtbar mit Nüssen und Früchten als Topping ist die altrömische Variante der Candybar. Anstelle einer klassischen Hochzeitstorte gibt es einen römischen Gewürzkuchen mit Granatapfelkernen, denn im alten Rom war es Brauch, Jupiter nach der Eheschließung einen Gewürzkuchen zu opfern. Den überlassen wir ihm gern – wenn wir dafür diesen Wahnsinns-Brautstrauß bekommen…

Zum Abend hin legt sich ein mystischer Zauber über die Orangerie, während das mediterran angehauchte Menü seinen unwiderstehlichen Duft verbreitet. Die Hochzeitsgesellschaft nimmt Platz im Kerzenschein und das Fest kann beginnen…

Herzlichen Dank für diesen inspirierenden Ausflug ins alte Rom! Wir sind uns übrigens sicher: Marmor liegt weit vorn in Sachen Hochzeitstrends 2017…

Rot, Grün und Marmor: römisch inspirierte Hochzeitsdeko

Konzept und Dekoration, Planung und Koordination: Ruhrliebe Hochzeitsplanung |Fotos: Lena Manteuffel | Floristik: Tanja Hensler | Papeterie: in Liebe Papeterie | Brautkleid: ASOS Wedding | Visagistin: Janine Burg | Stühle: The White Rabbit | Models: Lisa Ludmann und Julian Potthoff

von

Astrid

Astrid Schwenecke liebt es zu schreiben, moderne Hochzeiten und die Cafés in Eimsbüttel. Als Bloggerin und freiberufliche Texterin ist sie immer auf der Suche nach individuellen Fest-Ideen, die sie auf Deinem Hochzeitsblog teilt.



1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.