Eheringe. Von uns für euch ausgewählt.

von Chris
Eheringe, Mode und Schmuck
Kommentare 1

45 Brillianten 0,13 - 750er Silber_KAS18060_katrinandsandra_0002

Mit dem Entscheiden ist das ja immer so eine Sache. Kennt ihr das? Es schwankt zwischen „oh-das will ich unbedingt auch alles haben!“ und „Jetzt wird mir alles zu viel, eigentlich braucht es nur ganz wenig“.

Bei Eheringen ist es zwar klar, wie viele man davon gerne hätte. Zwei, wenn’s geht. Aber welche sollen es denn sein? Um die Entscheidung ein wenig zu erleichtern stellen wir euch mit den grandiosen Fotos von Katrin Müller aus den verschiedenen Kollektionen noch einmal mit Vergnügen die vor, die wir am glänzendsten finden.

Los geht es mit einem Paar Trauringe von Meister aus 750er Silber. Elegant und dezent mit wie von den Sternen gefallenen Diamanten.

8 Brillianten 0,055 - 750er silber_KAS18082_katrinandsandra_0005

Die Ringe von Rauschmayer sind schlicht und edel aus Gelbgold. Sandmatt und hochfein. 15 Brillanten zieren den Ring der Braut.

Rauschmayer_MarryMag_Gelbgold sandmatt - 15 Brillanten 0,005_C36A9143_katrinandsandra_0003

Der Antragsring mit einem auffälligen Brillanten von immerhin 0,2 ct und der Beisteckring mit 56 Brillanten sind schickes Geschenk mit WOW!-Faktor und Wertanlage in Einem. Von Schmuckwerk.

2016-06-09 SchmuckWerk_C36A4321_katrinandsandra_0004

Natürlicher Look durch die Rindenstruktur. Die Silberringe von Uwe Grebe sind ein Hingucker und alles andere als gewöhnlich.

2016-06 Uwe Grebe Schmuck Berlin_MarryMag_Silber Schneeball und Ginko Abdruck_C36A3546_katrinandsandra_0009

Von Skusa Schmuckgeschichten kommt dieses Paar angerollt: aus Gelbgold und mit organischen Formen verziert, wird der Klassiker neu aufgelegt.

Ringpaar2_2016-07-19 skusa Schmuckgeschichten_KAS11190_katrinandsandra_0014

Ringe aus Holz? Warum nicht. Diese ungewöhnlichen Schönheiten aus Flieder- und Palisanderholz mit Türkisinlay stammen aus der Werkstadt von Michelwald.

2016-07-05 Ringe v. Michelwald Holz - Flieder Palisander & Türkis_KAS17937_katrinandsandra_0006

Alexandra Baum entwirft in ihrem Atelier das Modell „Moonscape“ und viele andere ungewöhnliche und ungewöhnlich schöne Schmuckstücke.

160201_Hochzeitsakademie_SchlossWaldenburg_KatrinandSandra_0204

Weil es nicht egal ist, wo das Material herkommt: Sarah Mia fertigt ihre Modelle ausschließlich aus fair gehandeltem Gold. Oder schmilzt Omas alten Ehering ein und zu neuen Kunstwerken um.

532A1029

Wenn ihr mehr Ringe sehen wollt, die wir für euch ausgewählt haben – in der neuen marryMAG zeigen wir euch gleich seitenweise die schönsten Ringe in noch mehr spannenden und ungewöhnlichen Inszenierungen.

Oder habt ihr schon mal einen T-Rex Eheringe tragen sehen?

Noch auf Ringsuche? Hier nochmal die Hersteller dieser Schätze im Überblick. Danke an alle Designer, dass sie uns ihre Kostbarkeiten vertrauensvoll für dieses Shooting zur Verfügung gestellt haben. Wir wissen das sehr zu schätzen.

Und danke an Katrin Müller für die großartigen Fotos!

Ringe: Meister | Rauschmayer | Schmuckwerk | Uwe Grebe | Skusa Schmuckgeschichten | Michelwald | Alexandra Baum | Sarah Mia

Fotos: Katrin Müller | Ludmilla Parsyak (letztes Foto)

von

Chris

Chris Libuda liebt es, ihre Ideen mit der Welt zu teilen. Wenn die erfahrene Journalistin nicht gerade auf Deinem Hochzeitsblog schreibt, ist sie Chefredakteurin beim Print-Magazin marryMAG. Außerm entwickelt sie liebend gerne kreative DIY's, coacht andere Blogger, hält Workshops und moderiert Veranstaltungen



1 Kommentare

  1. Mir haben es ja meistens die eher klassischen, schlichteren Ringe angetan, aber die Ringe von Schmuckwerk und Michelwald sind ein absoluter Traum – wirklich wunderschön!!! Ich bin ganz verliebt!!! <3 <3 <3

    Alles Liebe,
    Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.