Gastbloggerin Daniela: wohlig-warmes Geschenk für die Trauzeugin

, , , , , , , ,
von Chris
DIY-Hochzeit: Tutorials und Ideen
Kommentare 3

Hallo ihr Lieben einhochzeitsblog-Leserinnen und Leser!
Ich freue mich sehr, heute einen Beitrag für euch hier schreiben zu dürfen! Ich bin Danny und ihr findet mich sonst bei cozy & cuddly – wo ich über „alles Schöne für mich und mein Zuhause“ blogge.

Dort schreibe ich auch regelmässig kleine Do-it-Yourself-Anleitungen wie diese, die ich heute mit euch teilen möchte.
Ich habe euch ein kleines Geschenk für einen der wichtisten Menschen eurer Hochzeit mitgebracht. In den meisten Fällen die Person, die organisiert, hilft, plant, die Nerven behält und für den reibungslosen Ablauf vieler Hochzeiten sorgt – Eure Trauzeugin. Warum also nicht schon vor der Hochzeit „Danke“ sagen, mit einem kleinen „Mug-Cozy“ wie es auf englisch heisst. Die deutsche Bezeichnung „Tassenwärmer“ trifft es meiner Meinung nicht so ganz. Schliesslich ist es in erster Line dazu gedacht, zarte Hände vor heißen Bechern zu schützen ;-)

Stricken für die Braut: brautstola und Mug Cozy

Das Strickfieber hat mir pünktlich zu meiner eigenen Hochzeit vor etwas mehr als drei Jahren erwischt.


Ich hatte damals schon so einige kleine Sachen gestrickt, wollte mich aber mal an etwas „richtiges“ wagen. Und ganz durch Zufall fand ich ein wunderschönes Muster für ein gestricktes Tuch. Ich wollte etwas ganz besonderes haben für meine eigene Hochzeit. Etwas das auch das Brautkleid übersteht und wo ganz viel von mir drin ist. Ich habe ganze drei Monate an diesem Tuch gestrickt und es ist wirklich erst ganz kurz vor der Hochzeit fertig geworden. Also liebe Bräute, wenn ihr euch soetwas vornehmt, fang früher an. Aber eines kann ich euch sagen. Das Stricken hat mich an vielen sehr aufregenden Abenden vor der Hochzeit beruhigt und die Zeit bis zum großen Tag ging schneller vorbei!

Stricken für die Braut: brautstola und Mug Cozy

 

Falls ihr also Lust habt, euch auch so ein ganz individuelles Hochzeits-Accessoire selbst zu machen, die Anleitung für die Stola gibt es drüben bei mir im Blog  > Anleitung für die Hochzeitsstola <

Für alle weniger Strickerfahrenen ist der Becherwärmer ein sehr guter Einstieg. Es werden nur rechte und linke Maschen benötigt und der Wärmer sieht auch hübsch aus, wenn man ihn glatt rechts strickt.

Ihr benötigt:

  • Garn zb. Merino Extrafein
  • Stricknadeln Stärke 3,5
  • Massband
  • Einen Becher

Anleitung:

  1. Den Umfang des Bechers messen: Ergibt die Länge des Tassenwärmers.
    Die Höhe des Bechers messen: Ergibt die Höhe des Tassenwärmers.
  2. Es wird auf normalen Nadeln hin und her gestrickt. So viele Maschen anschlagen wie der Becher hoch ist. Dann drei Reihen glatt rechts stricken.
  3. Mit dem Muster beginnen. Die Zahl der Maschen muss aufgehen also bei 5 Maschen im Rapport konnte ich das Muster drei Mal wiederholen und habe drei linke Randmaschen rechts und links gestrickt. passt für die meisten Becher.
  4. Jetzt immer abwechselnd 5 Maschen rechts und 5 Maschen links stricken. Auf dem Rückweg so stricken, wie das Muster erscheint. Nach 5 Reihen abwechseln, da wo vorher linke Maschen waren, rechts stricken und umgekehrt.
    Dieses Muster so oft wiederholen, bis das Strickstück um den Becher passt.
  5. Dann abketten und die beiden Enden zusammen nähen. Fäden vernähen. Fertig.

Ich hab ja nun schon geheiratet, aber der Tassenwärmer ist ja auch so ein hübsches Geschenk für die beste Freundin oder die Schwester…oder….?
Alles liebe, eure Danny

signature-wp-handarbeit-chris

von

Chris

Chris Libuda liebt es, ihre Ideen mit der Welt zu teilen. Wenn die erfahrene Journalistin nicht gerade auf Deinem Hochzeitsblog schreibt, ist sie Chefredakteurin beim Print-Magazin marryMAG. Außerm entwickelt sie liebend gerne kreative DIY's, coacht andere Blogger, hält Workshops und moderiert Veranstaltungen



3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.