Sommerliche Scheunenhochzeit

von Astrid
DIY-Hochzeit, Echte Hochzeiten, Sommerhochzeit
Schreibe einen Kommentar

Franzi und Thorben feierten eine Scheunenhochzeit in der Heimat der Braut – in der Ailinger Mühle in Reichenbach, im tiefsten Süddeutschland. Und da wir wissen, dass viiiiiele viele Brides-to-be unter unseren Blog-Leserinnen verrückt nach Scheunenhochzeiten sind, vor allem, wenn auch noch DIYs im Spiel sind, müssen wir Euch diese Bilder von Fotografin Juliane Vatter einfach zeigen.

Die passende Papeterie im Kraftpapier-Look mit grafischen Elementen und Spitze gestaltete die Cousine der Braut. Direkt nach dem Getting Ready starteten Franzi und Thorben mit Juliane zum Paarshooting, bevor die beiden sich in der Pfarrkirche St. Sebastian das Ja-Wort gaben.

Gefeiert wurde nachmittags in der wunderschön dekorierten Scheune mit offenen Dachbalken aus Holz – wie gemacht für eine Deko mit Wimpelgirlanden und Lichterketten. Dazu viele frische Blumen, in kleinen Vasen selbst arrangiert: viel mehr braucht es gar nicht für eine rustikal-romantische Scheunenhochzeit.

Must-have für scheunenverliebte Brautpaare: eine Candy Bar mit den Lieblings-Süßigkeiten der Kindheit, arrangiert in hübschen Bonbongläsern auf einer antiken Kommode.

Wir sagen DANKE für diese sommerliche Inspiration und wünschen dem Brautpaar alles Liebe!

Scheunenhochzeit in Reichenbach

Fotografin: Juliane Vatter, Fotografie & Papeterie | Papeterie: Tante Käthes Gestaltungswerkstatt Augsburg | Brautkleid: Le Papillon by Modeca via Die Hochzeitsgalerie | Kopfschmuck, Strauß & Anstecker: Blumen Arkade Biberach | Styling: Salon Boris

von

Astrid

Astrid Schwenecke liebt es zu schreiben, moderne Hochzeiten und die Cafés in Eimsbüttel. Als Bloggerin und freiberufliche Texterin ist sie immer auf der Suche nach individuellen Fest-Ideen, die sie auf Deinem Hochzeitsblog teilt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.