Rustikale Scheunenhochzeit bei Bielefeld

von Redaktion
Braut2017, DIY-Hochzeit, Echte Hochzeiten
Schreibe einen Kommentar

Rustikal, simpel und trotzdem wunderschön – so sollte die Scheunenhochzeit von Alina und Julian werden, die im August 2017 bei Bielefeld stattfand. Und so wurde sie auch. Das Hochzeitskonzept besticht mit schlichten Farben und einer intimen, romantischen Atmosphäre.

Das Getting Ready der Braut fand in ihrem Badezimmer statt. Alinas funkelnde Augen wurden vom Profi besonders betont, ihre Lippen bekamen einen dezenten Bronze-Farbton und ihre Haare wurden passend zu ihrem mit Spitze verzierten Brautkleid hochgesteckt. Der detaillierte Rückenausschnitt des Brautkleides und die Perlenohrringe in Tropfenform kommen durch die Hochsteckfrisur sehr schön zur Geltung.

Für die Papeterie wählte das Brautpaar ein schlichtes Design auf leichtem, hellen Kraftpapier. Durch dasselbe Layout und Material bekamen Kirchenheft, Einladungskarte und Briefumschlag eine einheitliche, harmonische Note.

Der Bräutigam machte sich mit seinen Trauzeugen auf den Weg in die Kirche. Julian war beim Einzug seiner liebsten Alina so gerührt und überwältigt, dass er feuchte Augen bekam. Das emotionale Finale war das Ehegelübde der beiden, denn Alina konnte ihre Tränen dabei nicht mehr zurückhalten.

Es ist geschafft, das Eheversprechen vollbracht. Von allen Seiten kamen Freunde und Familie und überschütteten das Brautpaar mit ihren herzlichen Glückwünschen. Nach der kirchlichen Trauung gab es noch ein paar Minuten für Zweisamkeit, bevor es weiter in die Feierlocation ging.

Für den Sitzplan nahm das Brautpaar ein schlichtes Holzbrett und befestigte die einzelnen Karten mit kleinen Wäscheklammern auf einer feinen Juteschnur. Auch hier wurde wieder das einheitliche Design der Papeterie beibehalten.

Zur Erfrischung der Gäste gab es eine Limonaden-Bar mit passenden Limonadenflaschen, die in Holzkisten platziert wurden. In den Getränkebehältern standen Wasser mit Zitrone und Limette sowie gekühlter Eistee zur Auswahl.

Bei der Tischdekoration erkennt man wieder das schlichte Design, das die beiden für die ganze Hochzeit ausgewählt hatten. Die Blumen wurden in den Farbtönen Grün, Weiß und Creme gehalten. Graue Tischläufer, weiße Stumpenkerzen, Holzbretter für Öl und Essig sowie die auf Kreidetafel beschrifteten Tischnummern runden das ganze Tischambiente ab.

Die Menükarten wurde ebenfalls im einheitlichen Papeterie Design gehalten und in graue Stoffservietten gesteckt. „Aufgehübscht“ wurden sie jeweils mit einem Jute Band, einem Zweig und runden Hangtags aus Kraftpapier.

Das Essen sollte wie die Hochzeit selber rustikal, einfach und doch liebevoll zubereitet werden. Das Brautpaar entschied sich für ein lockeres Barbecue mit Live-Cooking.

Es war ein ereignisreicher Tag voller Emotionen. Zusammen mit den Gästen feierten Alina und Julian bis in den Morgen hinein.

War für eine traumhafte Fotostrecke! Vielen Dank, dass ihr den Tag mit uns und den Lesern teilt. Wir wünschen dem Brautpaar eine wundervolle Zukunft und ganz viel Liebe aus der Redaktion.

Rustikale Scheunenhochzeit bei Bielefeld

Kleid: Kaviar Gauche | Location: Remise auf dem Gut Niederbarkhausen in Leopoldshöhe | Fotografen: Julia und Gil



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.