Brautkleid 2017: Michèle Weiten

von Astrid
Brautkleider, Brautkleider 2017, Brautmode 2017
Schreibe einen Kommentar

Romantisch und verspielt, lässig und urban, maskulin und gewagt: Die neue Brautkleid-Kollektion von Michèle Weiten setzt die Braut immer wieder anders in Szene. Blumige Spitze, ein fließender Rock mit Schleppe und Blüten im Haar – „Britta“  und „Anne“ lassen die Herzen aller Bräute höher schlagen, die von einer sommerlichen Landhochzeit träumen.

Zur coolen Party in der Stadt passen elegant-schlichte Brautkleider mit aufregenden Details wie tief dekolletierten Rückenausschnitten, abgesetzten Ärmeln oder Taillengürteln. Ein echtes Hingucker-Outfit ist das Cropped Top aus Spitze zum Plisseerock in Midi-Länge und Glitzer-Peeptoes!

Es muss natürlich kein Brautkleid sein! Es gibt wunderschöne Hosenanzüge für die moderne Stadtbraut. Und: ja, auch zum Hosenanzug kann ein Schleier großartig aussehen. Ist der weiße Blazer mit Rückenausschnitt nicht der Knüller?

Wir freuen uns sehr über diese alles andere als langweilige Kollektion von Michèle Weiten, die einmal mehr zeigt: Bräute dürfen alles – der perfekte Look ist der, in dem die Braut sie selbst ist und sich absolut wohl fühlt.

von

Astrid

Astrid Schwenecke liebt es zu schreiben, moderne Hochzeiten und die Cafés in Eimsbüttel. Als Bloggerin und freiberufliche Texterin ist sie immer auf der Suche nach individuellen Fest-Ideen, die sie auf Deinem Hochzeitsblog teilt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.