Brautkleid 2017: Kisui Berlin

von Astrid
Brautkleider, Brautkleider 2017, Brautmode 2017
Schreibe einen Kommentar

Inspiriert vom schwedischen Midsommer, launchte das Berliner Label kisui zwei neue Brautmoden-Kollektionen für die Saison 2017. Die Kleider strahlen Romantik und Lebensfreude aus – und wirken vor allem so, als würde man sich darin absolut wohl fühlen und sie nie wieder ausziehen wollen!

Kisui setzt auf ebenso feine wie bequeme Seidenstoffe. Die Braut darf sich wohl fühlen, atmen, feiern und tanzen bis in den frühen Morgen. Wir haben Euch unsere Lieblingsmodelle der Berlin-Kollektion herausgesucht: Zweiteiler, lange Roben, Hosenanzüge und lässige Looks fürs Standesamt.

Das dritte Jahr in Folge bietet kisui eine „mix and match“-Kollektion. Weich fließende Röcke und Jumpsuits lassen sich mit raffinierten Tops und schmeichelnden Brautpullovern kombinieren. Ein Trend, der um die Welt geht und das Thema Brautmode in den nächsten Jahren ganz sicher mitbestimmen wird.

Cut-Outs, zarte Farben und weich fließende Silhouetten sorgen für den besonderen kisui-Appeal der bodenlangen Brautkleider.

Ganz besonders haben es uns die Jumpsuits angetan: Hosen waren nie stylisher! Kombiniert mit hohen Schuhen und einem Statement-Gürtel ein absolutes Wow-Outfit.

Gefällt Euch die neue Kollektion von kisui? Das war noch nicht alles! Im nächsten Post zeigen wir Euch die „OUI kisui“-Linie: romantisch und verspielt, jung und natürlich – wir können es kaum erwarten!

Mit modernen Kreationen setzt das Berliner Label kisui seit knapp zehn Jahren Trends im Bereich Brautmode. Die Kleider werden ausschließlich in Deutschland hergestellt und sind in vielen Ländern erhältlich.

Fotos: kisui

von

Astrid

Astrid Schwenecke liebt es zu schreiben, moderne Hochzeiten und die Cafés in Eimsbüttel. Als Bloggerin und freiberufliche Texterin ist sie immer auf der Suche nach individuellen Fest-Ideen, die sie auf Deinem Hochzeitsblog teilt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.