Alle Artikel in: Hochzeitstrend 2016

Inspiration für Eure Hochzeitspapeterie

Was ist 2016 angesagt im Bereich Hochzeitspapeterie? Nina Pompetzki von POMP Design hat uns etwas dazu verraten – und wir sind ganz begeistert! „Geometrische Formen, Pastell- und Candy-Farbtöne sowie goldene Akzente geben 2016 im Bereich Hochzeitspapeterie den Ton an – vom Save the Date bis zur Dankeskarte. Unsere Motivreihen Monaco und Nizza greifen diese Trends auf. Klare und reine Farben, die nicht zu aufdringlich sind, lassen sich gut mit Weiß kombinieren. So entsteht genügend Raum, damit sich die gewählte Typographie entfalten kann.“ Das glänzende Gold, kombiniert mit dezenten Pastelltönen, erzeugt eine dynamische Spannung. Metallisches wird mit sanften Farben umgarnt und in ein neues Licht gerückt. Glanz und Glitter treffen auf sanfte, warme Töne und bilden eine ausgewogene Harmonie aus hartem Material und warmen Farben. Ein schlichter Schriftzug auf edlen Pastellfarben von Apricot bis Taupe: Das reduzierte und unaufdringliche Design Nizza lässt Raum für die Wichtigkeit des Anlasses und lässt sich wunderbar mit Hingucker-Accessoires kombinieren. Mögt Ihr es gern schlichter oder kann es für Euch gar nicht genug Gold und Glitzer sein? Wir sind hier ganz klar für das funkelnde Monaco, inklusive Goldregen! …

Hochzeitstrend 2016 – was kommt und was bleibt.

Na, ihr Hippies? Freut ihr euch auf eure Trend-Hochzeit? Oder wollt ihr wirklich noch im Vintage-Stil feiern, gar mit Luftballons und – Gott bewahre! – Erdbeerherzen? Aber, halt: Wie ist das denn jetzt mit dem Vollbart, Traumfängern und Flatterrock – ist der Hippie-Boho-Style noch angesagt oder nicht? Sind Blumenkränze im Haar total last season, wo sich doch Braut von heute haufenweise Federn ins Haar steckt? Ist barfuß am Strand auch schon wieder vorbei, stattdessen Puppen-Style im Gewächshaus angesagt? Und was war schnell wieder Deko-must-have auf der Trendhochzeit 2016: endlich einmal Kupfer oder doch schon wieder Gold? Gut, dass Ihr uns habt. Euch wird nichts passieren. Wir passen auf euch auf. Wir passen auf, dass ihr keinen Trend verpennt. Dazu haben wir keine Kosten und Mühen gescheut, uns selbst und viele Hochzeitsprofis in unserer Trendparade befragt. 1. Mehr Persönlichkeit und Individualität Persönlich und individuell heiraten liegt voll im Trend, Hurra! Damit meinen wir aber nicht nur die Tisch-Deko, sondern die ganze Hochzeitsfeier: ob allein am Strand, auf den Seychellen, mit der Familie auf der Berghütte oder als …

Hochzeitstrend 2016: Brautkleider

Zum Schluss unserer Trendforschung wenden wir uns wieder einem Thema zu, dass alle Bräute interessiert. Brautkleider. Nicht irgendein Brautkleid. DAS Brautkleid soll es ja werden. Ihr Hessinnen und alle anderen, die schonmal vom schönen Taunus gehört haben: Angela Stöckel von weiß zu schwarz hat in ihrem Atelier in Oberursel die schicksten Labels im Sortiment. Also: mir wäre kein Weg zu weit. Angela weiß nämlich, was Braut nächstes Jahr trägt. Was denn nun? Wir sind dieses Jahr viel gereist und haben eine Menge Kleider gesichtet und neue Labels gefunden, die bald unser Sortiment ergänzen werden!  Ganz weit vorne sehen wir ausgefallene Spitzen und Mustermix, lange Ärmel und tolle Rückenausschnitte. Wir glauben stark an den Boho-Trend und freuen uns schon auf unsere neuen Labels wie Rue de Seine und Otaduy, die neben Felicita und Rembo Styling, genau dies verkörpern.  Vintage ist und bleibt ein starkes Thema. Anna Kara und Küss die Braut haben das grandios umgesetzt. Aber auch die schlichte, moderne Braut wird sich freuen, denn es wird viele ausgefallene Kleider in diese Richtung geben. Kisui setzt z.B. auf 2-Teiler mit …

Hochzeitstrend 2016: Von freien Trauungen und nackten Torten

Wenn Du Hochzeitsplanerin sein willst, dann musst Du ja dieses Wahrsage-Gen in Dir tragen. Du solltest ahnen und fühlen, was nächstes Jahr der neueste Trend ist – sonst zeigen Dir Deine Brautpaare den Vogel und zwitschern ab zur nächsten Hochzeitsfee. Aber genau die haben wir gefragt, Sandra, Hochzeitsplanerin und -fee. Denn sie muss es ja wissen. Also: Was werden wir auf den Hochzeiten 2016 sehen? Die Freie Trauung ist zunehmend gefragter als die kirchliche Trauung. Da diese Form der Zeremonie wesentlich persönlicher und individueller gestaltet werden kann und an keine festen Abläufe gebunden ist, entscheiden sich viele Paare für diese romantische Alternative. Auch für konfessionslose oder gleichgeschlechtliche Paare oder für Paare aus unterschiedlichen Kulturkreisen ist dies die perfekte Variante, da bei einer Freien Trauung z.B. auch Elemente aus den unterschiedlichen Kulturen aufgenommen werden können. Generell ist der Trend zu beobachten, dass die Paare bereit sind, mehr Geld in eine Hochzeit zu investieren, also noch vor einigen Jahren. Oft sind es zwischen 80 und 100 Gäste und die Brautpaare legen viel Wert auf das Hochzeitsdesign und …

Hochzeitstrend 2016: Barn-Wedding, Pure und Organic.

Bevor wir in unserer Trendparade einen weiteren ausgewiesenen Hochzeitsexperten zu Wort kommen lassen, müssen wir schnell noch einen wichtigen Event-Tipp loswerden: In diesem Jahr veranstaltet Thorsten Heyer und sein Team vom Blickfang-Eventdesign zusammen mit anderen Hochzeitsprofis in seinem Räumen wieder die Herzschlag & Co – am 6.+7. November in Mainz. Ich war da letztes Jahr. Wenn ihr, ihr lieben Brautpaare, irgendwie die Zeit findet: geht da hin. Die Atmosphäre ist toll, weil, erstens: die ganze Deko von den Stylisten von Blickfang kommt – also alles zusammenpasst. Zweitens: nur interessante Menschen mit tollen Angeboten dort ausstellen und weil es eine Modenschau gibt, die einfach richtig cool ist. Danach habt ihr noch mehr Lust auf’s Heiraten als eh schon, glaubt mir. Wenn Thorsten etwas macht, dann macht er es eben richtig. Ob ein Event oder den Blick in die Zukunft: der ist kein Mann für halbe Sachen. Und kennt sich einfach aus. Danke für Deine Hochzeitstrends 2016. Für uns. Für euch, die ihr im nächsten Jahr heiratet. Hochzeitstrend 2016: „Die Trends im Hochzeitsdesign haben sich stark verändert. Vor Jahren gab es noch …

Hochzeitstrend 2016: Federn, erdige Farbe und Kupfer

Tabea Maria-Lisa von TML Floristik und Dekoration aus Bern ist die elegante Lady unter unseren Trendscouts – sie stylt die ganz großen Feste. Wenn sie also nicht weiß, was nächstes Jahr im Hochzeits-Deko-Bereich Trend wird: wer dann? Dabei erzählt sie uns nicht nur, WAS Trend werden können – sondern auch, wie sie zu ihren Erkenntnissen gekommen ist. Danke! Wenn eine Hochzeitsfloristin und -dekorateurin im September Trends für das kommende Jahr voraussagen will, ist das zugegebenermassen ein äusserst mutiges Unterfangen, denn die Suche im Internet und in Zeitschriften führt vorerst zu einer ernüchternden Fehlanzeige. Will sie eine Voraussage dennoch wagen, muss sie sich – und damit steht sie wohl nicht alleine auf weiter Flur, manche andere Branchen werde es ihr gleichtun – dabei a) an den Modetrends, insbesondere der Hochzeitsmode für das Jahr 2016 und b) an dem kürzlich von Pantone veröffentlichten Fashion Color Report orientieren. Aus einer anfänglichen Fehlanzeige wird sodann schlagartig eine Unmenge an möglichen Trends. Ich beschränke mich darum im Folgenden auf drei mögliche Wedding-Trends für die Floristik und Dekoration im Jahr 2016, …

Hochzeitstrend 2016: Spitze und Seide

Wenn ihr in Hamburg ein Brautkleid wollt, dann würden wir dringend vorschlagen, euch einen Termin bei der Elbbraut geben zu lassen. Theresa berät mit Liebe und Sachverstand und hat ein goldenes Händchen für die Auswahl ihrer Designer. Ist doch klar, dass wir aus ihren Hand-Linien die schönsten Hochzeitstrends 2016 lesen wollten! Also, liebe Theresa, worin werden im nächsten Jahr die allerschönsten Bräute heiraten? „Ein großer Trend bleibt auch für 2016 nach wie vor zarte und fast transparente Spitzen mit Tüll oder Seide zu variieren. Außerdem gibt es viele neue Stilbrüche, wie die abgerockte Lederjacke zum zarten Spitzenkleid, fließende Röcke kombiniert mit Kaschmir-Strick oder lässigen Blusen. Auch metallische Stoffe in Kombination mit feinen oder groben Baumwollspitzen bestechen die Saison 2016, sowie feminine Schnitte mit raffinierten Details und verspielte Lässigkeit der Boheme´-Ära. „   Danke liebe Theresa! Unser persönliches Lieblingskleid ist übrigens das ganz links von Felicita. Aber auch die von Anna Kara und Rembo Styling sind einfach zauberschön und vor allem lässig. Das mögen wir und sind schon ganz gespannt, was uns unsere anderen Hochzeitsprofis noch so an …

Hochzeitsrend 2016: Trendfarbe Peach

Es könnte fruchtig werden, nächstes Jahr. Das meint zumindest unsere liebe Hochzeits-Farben-Deko-und-Blumen-Expertin Silke von Silk and Magnolia und ruft ihre liebste Hochzeitsfarbe des Jahres 2016 aus – und setzt damit den Trend. Also, liebe Silke, was meinst Du, werden wir auf den Hochzeiten nächstes Jahr sehen? „Mein Trend für 2016: Peach, Peach, Peach – sind alle meine (Blumen)-Farben! Weil Peach soft, romantisch sein kann und fröhlich, beschwingt und knallig charmant.“ Danke, Silke, und ja: Blumen sagen mehr als Worte.   Der Pfirsich darf also in allen Schattierungen mit auf die Hochzeitsdeko – wir sind gespannt, wieviele fruchtig-frische Hochzeitskonzepte wir im nächsten Jahr sehen werden! Bleibt dran, ihr Lieben, gleich morgen geht es weiter mit unserer großen Hochzeitstrends-Parade 2016! Hochzeitstrend 2016: Hochzeitsfarbe Peach Blumen: Silk and Magnolia | Fotos oben und Portrait: Daniela Porwol  | Letztes Foto: Schneiders Family Business  

Hochzeitstrend 2016: Hochzeitsfarbe BLAU!

Weiter geht’s mit dem, was unsere Trendscouts für’s Hochzeitsjahr 2016 gesichtet haben. Bräute, klappt euren Aquarellmal-Kasten zu, Apricot und Mint sind zwar die schönsten All-Time-Klassiker, aber wer nächstes Jahr trendy sein will – der macht blau! Das meint zumindest die seit 10(!) Jahren im Hochzeitsbusiness erfolgreiche Zuckerbäckerin Heike Krohz von der Tortenpatisserie süß & salzig. Hier passt das Wort Trendsetterin mal wirklich. Heike hat mit ihren modernen Interpretation von Torten und Törtchen richtig viel für die Hochzeitsbranche getan – wir ziehen unser Headpiece und sagen danke! Heike hat uns gleich ein ganzes Shooting in der Trendfarbe mitgebracht. Blau kombiniert mit zartem Rosé (ok, das sind sie wieder, die Pastellfarben…). Wir finden: in dieser Kombi der Hit!     Danke für diese schöne Inspiration und den Mut zur Farbe – wir freuen uns schon auf weitere Ideen andere Hochzeitsprofis. Wir haben nämlich noch eine weitere Trendfarbe gesichtet. Kommt wieder, ja? Hochzeitstrend 2016 Torten und Gebäck: Suess & Salzig | Papeterie: Momentini | Fotos: Von Honig und Vanille  | Portraitfoto Heike: Angelika & Artur Pfeiffer | Konzeption: …

Hochzeitstrend 2016: Mehr Individualität und Persönlichkeit.

Willkommen zur großen Trendparade, 2016 steht ja quasi vor der Tür. Das Jahr, in dem ihr heiraten werdet, habe ich recht? Wir haben für euch die coolsten und erfolgreichsten Hochzeitsprofis zu den Hochzeitstrends 2016 befragt. Die, die es wissen müssen. Den Anfang mach Svenja Schirk von Freakin‘ Fine Weddings: „Ich persönlich sehe keinen richtigen Trend für 2016 – sicherlich werden wieder viele neue Dinge wie z.B. Weddingwands gerne umgesetzt. Das sind dünne Stäbe, an denen Bänder und kleine Glöckchen befestigt werden, um dann ein Spalier für Braut und Bräutigam zu bilden – sieht auf Fotos wirklich super aus. Viel wichtiger finde ich jedoch eine Tendenz: es wird immer mehr Wert auf Individualität gelegt. Brautpaare möchten ihren eigenen Stil einbringen, Erlebtes zeigen oder durch DIY-Projekte mit den Freunden auch andere Personen einbeziehen. Ich habe in diesem Jahr als freie Rednerin die Hochzeit von Martha & Sebastian begleitet. Die Braut hat mit ihrer Trauzeugin die Dekoration komplett selbst gemacht und als ich ankam, war ich absolut baff von ihren Ideen und der Umsetzung. Mit viel Liebe haben …

Hochzeitstrends 2016 – Trends und Moden und was kommt

Das mit den Trends ist ja so eine Sache, nicht? Vintage soll angeblich out sein, dafür Boho immer noch angesagt – oder am besten Boho-Vintage-Hippster Style? Da blickt doch keiner mehr durch. Ich bastel grad wie verrückt einen Traumfänger nach dem anderen für das nächste Shooting. Die gefallen mir einfach wahnsinnig gut, die Dinger, und dann darf’s auch – von mir aus – angesagt sein. Nichts dagegen. Bei der ganzen Heiraterei gibt es ja zum einen eher kurzlebige Moden (ich sag nur: Kupfer allüberall, glaubt mir: das gibt sich wieder) – die man gerne mitmachen kann. Ist ja auch schick. Außerdem: über was bitte soll man sich sonst amüsieren, wenn man in 20 Jahren die Fotos anguckt? Ach, schau mal: so sahen wir damals aus. Ne. Ist so wie die Dauerwelle der 80ger. Damals tiptop hipp. Heute eher nicht mehr ganz so angesagt. Was haltet Ihr eigentlich von diesen riesigen Blumenkränzen, die Braut heutzutage auf dem Kopf balancieren soll? Wir sind ja Fan. Und zeigen euch auch bald wieder ein Shooting mit den angesagten Kopfblumen. …