Alle Artikel in: Echte Hochzeiten

Sommerliche Gartenhochzeit von Christina und Christoph

Sommer, Sonne, Sonnenschein – die perfekte Kombination für eine wundervolle Hochzeit mit viel Liebe zum Detail. Nachdem Location, Band, Zelt, Catering und Redner feststanden, wurde bis 4 Wochen vor der Hochzeitsfeier von Christina und Christoph nichts mehr gemacht. Erst als die Braut alleine in ihre Heimat flog, wurden die Ärmel hochgekrempelt und die komplette Hochzeitsdekoration umgesetzt. Das war eine besondere Herausforderung, da die Location eigentlich ein vermüllter Asphaltplatz war. „Das waren dann auch 4 sehr intensive Wochen!“ Aber das Ackern hat sich gelohnt, denn wir sehen eine wahnsinnig toll umgesetzte Dekoration und eine wundervolle Hochzeitsstimmung mit ganz viel strahlenden Gesichtern. Ein rustikales „welcome“ Schild, das aus einer lasierten Holzplatte besteht und mit vielen Olivenzweigen verziert ist, heißt alle Hochzeitsgäste herzlich willkommen. Eine Photobooth Station mit Retro Kamera sowie eine Cocktail Bar laden die Gäste zum Zusammenkommen und Interagieren ein. Die Barkarte befindet sich in einem goldfarbenen Bilderrahmen und hängt an der Lichterkette über der Bar herunter. Weiße Lampions in verschiedenen Größen und Pom Poms in Mint, Pfirsich und Zartrosa ergeben eine romantische Dekoration. Die Braut stolziert …

Atmen nicht vergessen: der Hochzeitstanz von Samuel Koch

Ich habe eine Freundin in Frankfurt. Nennen wir sie Steffi. Steffi hat einen Mann, zwei kleine Kinder und einen Job. Dazu hat sie hat einen  minutiös ausgeklügelten Zeitplan. Alles ist perfekt organisiert, zwischen Job, KiTa, Obststand mit den duftend reifen Mangos, Biobäcker und dem exklusivem Pre-Sale des Kinderkleiderbazars. Nur: Ich hatte bereits erzählt, dass sie in Frankfurt wohnt? Sie steht also im Stau. Jeden Morgen und jeden Abend. Der Zeitplan ist oft nicht einzuhalten. Steffi ärgert sich und ist gestresst. Genervt von sich, anderen, ihrer Situation, dass in Frankfurt immer Stau ist. Sie hatte doch alles so perfekt geplant! Ihr Mann kommt sehr spät von der Arbeit und verdreht gerne mal die Augen. Als ich sie das letzte Mal traf habe, ich ihr von meiner Begegnung mit Samuel Koch erzählt. Der Mann ist fast komplett gelähmt und jammert nicht. Zumindest nicht öffentlich. Er braucht für fast alles Hilfe und träumt vielleicht davon, im Stau mit der Faust aus Lenkrad zu schlagen, genervt den Rückwärtsgang reinzuhauen, über die doppelt durchgezogene Linie umzudrehen und den Schleichweg zu …

Sommerhochzeit mit Poolparty

Wenn eine unserer Lieblingsfotografinnen die Hochzeit ihres persönlichen Lieblingsfotografen festhält – dann können das nur wahnsinnig tolle Fotos werden. So viel stand fest. Als wir die Fotos gesehen haben, die Marta Urbanelis bei der standesamtlichen Hochzeit von Jon Pride und seiner Rahel gemacht hat, waren wir hin und weg. Man merkt auf jedem Bild: Hier war eine große Portion Spaß im Spiel. Ein Brautpaar, das so Hochzeit feiert, wie es ihm gefällt – und eine Fotografin, die erstens herrlich verrückte Ideen hat und zweitens im entscheidenen Moment den Finger am Auslöser. Das müssen wir uns merken. Wenn nichts mehr hilft, um die Nerven beim Getting Ready zu beruhigen, probiert mal das: Nutella direkt aus dem Glas löffeln. Wobei Rahel ohnehin sehr entspannt wirkt. Und das, obwohl sie so gut wie alles selbst gemacht hat für ihre Hochzeit! Auch ihr Brautkleid hatte Rahel selbst entworfen und nach ihren Wünschen schneidern lassen. Dazu kombinierte sie eine filigrane Körperkette aus verschiedenen Elementen und nähte sie ans Kleid. Nach der Trauung feierten Rahel und Jon im Garten von Jons …

Urbane Herbsthochzeit in München

Dani und Tobi sind Vollblut-Gastronomen vom Bodensee. Die beiden sind nicht nur ein Paar, sondern arbeiten auch Tag für Tag zusammen. Ihre November-Hochzeit in der City von München sollte hip und urban sein – und eine kleine kulinarische Sensation. Beeindruckt von der besonderen Zweisamkeit des Brautpaares entwickelte Hochzeitsplanerin Sonja Neubert von Trauwerk für die beiden das Hochzeitsthema „LiebeOhnePunktUndKomma“. Sonja: „Es drückt auf poetische Art aus, dass die beiden sehr viel Zeit miteinander verbringen und diese Zeit zugleich sehr harmonisch ist“. Nach dem Getting Ready im LOUIS Hotel München sahen Dani und Tobi sich zum ersten Mal draußen auf der Straße, direkt am Viktualienmarkt. Inmitten neugieriger Passanten und Touristen hatten die beiden nur Augen füreinander. Fotograf Marco Schwarz animierte das Brautpaar, am Viktualienmarkt in eine Reisegruppe zu laufen und wild zu knutschen. Tobi: „So ein Shooting in der Münchener Innenstadt ist schon der Hammer. Schon vor der Trauung hatten uns sicher 280 Leute gratuliert.“ Am Ende des Shootings verfing sich Danis Kleid fast an einem Eisentor. Um es zu retten, ging Tobi schnell in die Hocke. Ratsch, …

Sommerhochzeit: Liebesfestival am See

Da Julia und Markus gern auf Musikfestivals fahren und campen, war für die beiden klar: Unsere Hochzeit wird ein rauschendes Festival! Locker, ungezwungen und lässig, mit Foodtrucks, Live-Acts und selbstgemachtem Boho-Flair. Ein Freund der beiden bot ihnen sein Grundstück an: mit Volleyballplatz, Badeteich, Obstbäumen und Grillplatz einfach perfekt für eine Festival-Hochzeit. Als Save-the-Date verschickten Julia und Markus eine kleine Karte im Papiersäckchen mit getrockneten Kräutern und Blüten. Die Einladung war aufgebaut wie ein Festivalplakat, auf der Rückseite standen Details wie Anfahrtsplan, Dresscode und Übernachtungsmöglichkeiten. Für den Blumenschmuck aus saisonalen Wiesenblumen wie Kamille und Schafgarbe, gemischt mit Rosmarin, Salbei, Lavendel und pfirsichfarbenen Röschen sorgte die Schwester der Trauzeugin. Durch die Kräuter duftete der Blumenschmuck herrlich! Im Brautstrauß war auch Eukalyptus eingearbeitet. Zu ihrem Brautkleid, dessen Überkleid komplett aus französischer Spitze bestand, kombinierte Julia einen Metallic-Gürtel von Kaviar Gauche. Markus und Julia dachten sich eigene Rituale für die Trauzeremonie aus: Sie pflanzten Avocado-Kerne und tauschten statt Ringen Armbänder aus mit den Gravuren „her husband“ und „his wife“. Beim Auszug schwenkten die Gäste Wedding-Wands und warfen Blütenblätter. Als Altar …

Boho-Sommerhochzeit am Starnberger See

Ihr Hochzeitswochenende hatten sich Teresa und Dolf als „französisch angehauchtes Boho-Sommerfest mit Öko-Hipster-Charme“ gewünscht. Gemeinsam mit Sonja Neubert von Trauwerk ist ihnen die Umsetzung aufs Schönste gelungen: Wir sind begeistert von den vielen liebevoll gestalteten Details dieser Sommerhochzeit am Starnberger See und dem Farbkonzept in Pastellfarben. Die Papeterie, der Sweet Table (Wow!!) und die Dekoration am Abend – wir können uns nicht entscheiden, was uns am meisten aus den Schühchen haut. Aber das müssen wir ja zum Glück auch nicht. Schaut einfach selbst – und lasst Euch ebenfalls umhauen von diesen Ideen. Das Hochzeitswochenende startete mit einem bayerischen Abend auf dem Schlossgut Oberambach, hoch über dem Starnberger See. Nachdem viele Gäste hier auch die Nacht verbrachten, konnten sie am nächsten Tag zu Fuß zur nahegelegenen, wunderschönen Kirche laufen. Hier getraut zu werden, ist eigentlich den Dorfbewohnern vorbehalten. Doch dank vieler engagierter Fürsprecher hatten Teresa und Dolf das Glück, sich hier dennoch ihr Ja-Wort geben zu dürfen. Nach einem entspannten Nachmittag im Garten des Schlossguts mit einer vierstöckigen Hochzeitstorte von Sweet Diva, ging es zur großen …

DIY Hochzeit: Vintage-Style in Rosa, Flieder und Blaugrau

Liebe zur Vintage Hochzeit – das spürt man ganz deutlich beim Anblick dieser Bilder. Ob Spitzengirlanden, Lampions oder Accessoires mit Jute Verzierung. Es sind zahlreiche Details vorhanden, die eine echte Vintage Hochzeit ausmachen. Mit Hilfe von engagierten Trauzeuginnen, Brautjungfern und der Familie, konnten Vera & Max ihre Ideen und Wünsche zum Leben erwecken. Eine reale Hochzeit in den Farben Weiß, Rosa, Flieder und Blaugrau erwartet euch. Die Trauung findet in einer kleinen, aber äußerst prunkvollen Kirche statt. Locker gefüllte Blumenvasen hängen an den Holzbänken. Auf den Bänken selbst liegen Kirchenhefte im einheitlichen floralen Design. Traustühle sind dezent mit Hussen und Bändern verziert. Sogar die Traukerze ist auf die Papeterie abgestimmt. Nach dem Ja-Wort in der Kirche wird das Brautpaar mit Glückwünschen überschüttet. Tränen fließen und die Emotionen sind nicht aufzuhalten. Die Hochzeitsfeier findet in Schloss Bürgeln statt. Auch beim Willkommensschild wird sich am einheitlichen blumigen Design orientiert. Der Außenbereich ist liebevoll mit Spitzengirlanden, Lichterketten und Lampions dekoriert. Es regnet – na und? Die Lichterketten machen das durch den Regen getrübte Licht freundlicher und erzeugen eine …

Eine Gartenhochzeit im Boho Stil

Eine Mischung aus Festival und Jahrmarkt, mit Picknick, Camping, Kaffeebude und Eiswagen – so sollte die Hochzeit von Jenny und Stefan werden. Die beiden sind seit 14 Jahren ein Herz und eine Seele. Der romantische Antrag fand nur wenige Tage vor Weihnachten statt. Gemütlich saßen sie draußen an der Feuerstelle, haben Wein getrunken und das letzte Jahr Revue passieren lassen. Da sagte Stefan, dass eine ganz wichtige Sache aber noch fehle: Der Heiratsantrag! Und so nahmen 17 Monate Hochzeitsplanung ihren Lauf. Jennys Brautkleid ist mit Spitze übersät und schmeichelt ihrer zarten Figur. Sie sah das Kleid und wollte es! Es passt einfach perfekt zur entspannten Hochzeit mit lockerer und unkonventioneller Atmosphäre. Braut und Bräutigam begegnen sich vor der freien Trauung bei einem sogenannten „First Look“. Der Vorteil daran liegt darin, dass die beiden ganz unter sich sind – und der Moment der ersten Begegnung dadurch viel intimer und intensiver sein kann als wenn alle Gäste um einen herum sind. Die Trauungs- und Feierlocation ist der Kirschhof in Viersen, die dem Brautpaar alle Wünsche erfüllt hat. Kein …

Ländliche Hochzeit im Hotel Voshövel

„Es flossen reichlich Tränen und es wurde viel gelacht.“ Das beschreibt in etwa die Hochzeit von Janet und David, die sich ihr Ja-Wort in der Lühlerheim Kapelle in Schermbeck gegeben haben. Eine kleine, alte Kapelle mitten im Grünen. Der große Tag begann mit einem Getting Ready des Brautpaares. Während David seine Schuhe anzog und die Krawatte gerichtet wurde, machte die Braut sich entspannt mit ihren Brautjungfern fertig. In „Bride“ und „Bridesmaid“ Kimonos öffneten sie eine Flasche Sekt und stießen auf den langersehnten Tag an. In der detaillierten und liebevoll gestalteten Einladungskarte war der Dresscode der Hochzeit zu finden: Frauen in Pastellfarben – Männer in dunklen Anzügen. Sie wollten der Hochzeit dadurch ein möglichst einheitliches und harmonisches Gesamtbild geben. Zu ihrer Freude hatten sich tatsächlich auch alle Gäste an diesen Dresscode gehalten. Während der Trauung gab es einen sehr lustigen Moment, als David den Ehering nicht von dem Ringkissen abbekam. Da musste seine Schwester nachhelfen und eilte zur Rettung. Leider wurde das Ringkissen dabei zerrissen, aber alle lachten darüber. Es war einfach nur sensationell und nicht zu …

Rustikale Scheunenhochzeit bei Bielefeld

Rustikal, simpel und trotzdem wunderschön – so sollte die Scheunenhochzeit von Alina und Julian werden, die im August 2017 bei Bielefeld stattfand. Und so wurde sie auch. Das Hochzeitskonzept besticht mit schlichten Farben und einer intimen, romantischen Atmosphäre. Das Getting Ready der Braut fand in ihrem Badezimmer statt. Alinas funkelnde Augen wurden vom Profi besonders betont, ihre Lippen bekamen einen dezenten Bronze-Farbton und ihre Haare wurden passend zu ihrem mit Spitze verzierten Brautkleid hochgesteckt. Der detaillierte Rückenausschnitt des Brautkleides und die Perlenohrringe in Tropfenform kommen durch die Hochsteckfrisur sehr schön zur Geltung. Für die Papeterie wählte das Brautpaar ein schlichtes Design auf leichtem, hellen Kraftpapier. Durch dasselbe Layout und Material bekamen Kirchenheft, Einladungskarte und Briefumschlag eine einheitliche, harmonische Note. Der Bräutigam machte sich mit seinen Trauzeugen auf den Weg in die Kirche. Julian war beim Einzug seiner liebsten Alina so gerührt und überwältigt, dass er feuchte Augen bekam. Das emotionale Finale war das Ehegelübde der beiden, denn Alina konnte ihre Tränen dabei nicht mehr zurückhalten. Es ist geschafft, das Eheversprechen vollbracht. Von allen Seiten kamen …

Shabby Chic Hochzeit auf Schloss Hemhofen

Jennifer und Tim heirateten am 4. März auf Schloss Hemhofen. Ein wunderschönes Anwesen in der Nähe von Nürnberg im Shabby Chic Look,weit weg von verschnörkelten Ballsälen: uralte Holztüren, Möbel und Tapeten aus längst vergangenen Zeiten. Tim war Football-Spieler bei den Stuttgart Scorpions und Jenny zur gleichen Zeit Cheerleader für dasselbe Team. Die beiden verliebten sich ineinander, aber vorerst trennten sich ihre Wege. Tim studierte in Köln und Jenny fasste nach ihrem Studium Fuß in Bremen. Nach vier Jahren trafen sich die beiden in Stuttgart wieder. An diesem Abend machte es Klick. Jetzt passte endlich alles! Der Heiratsantrag fand drei Jahre später an einem sonnigen Tag im August statt. Und zwar genau auf dem Trainingsplatz, an dem damals alles begann. Nach einer Cabriofahrt durch den Sonnenuntergang stellte Tim mit zitternden Händen die Frage aller Fragen. Und Jennys Antwort war natürlich: „JA!“ Das Dekokonzept für die Hochzeit nahm das Brautpaar selbst in die Hand. Jenny fotografiert neben ihrer Tätigkeit als Art Director auch Hochzeiten. Dieses Hobby verschaffte ihr über die Jahre hinweg eine Fülle an Inspirationen. Natürlich hat aber auch Pinterest eine tragende Rolle …

Rustikale Sommerhochzeit in der Schweiz

Die Sommerhochzeit von Andrea und Jonathan, die im August 2016 stattfand, war vom Ablauf her ganz unkonventionell, denn sie startete nicht mit einer klassischen Trauung, sondern mit einem geselligen Apéro. Doch fangen wir von ganz vorne an. Die Braut beauftragte für ihr Styling eine Stylistin ihres Vertrauens, die ihre Haare und ihr Make-Up machen sollte. Ihr Bräutigam Jonathan erwartete sie schon ganz ungeduldig. Es verschlug ihm die Sprache, als er seine Liebste endlich sah. Ganz verliebt betrachten die beiden sich und hatten keine Zweifel an der Wahl ihres Lebenspartners. Den Antrag machte Jonathan Andrea in den Herbstferien in Korsika am Strand. Es war laut den beiden sehr romantisch. Das Datum der Hochzeit fällt mit dem Hochzeitstag von Jonathans Eltern zusammen. Der Anzug des Bräutigams ist maßgeschneidert und stammt von einer Schneiderin aus Vietnam. Andrea hatte kein Traumkleid im Kopf oder eine genaue Vorstellung, wie ihr Kleid aussehen sollte. Bei den Anproben wurde aber schnell klar, dass es kein 08/15 Prinzessinnen-Kleid werden wird. Das gefühlt 100ste Kleid war dann das Richtige. Im Gegensatz dazu war es bei den Ohrsteckern Liebe auf den ersten Blick. Trauzeugin Melanie kaufte …