Alle Artikel in: (Gast-)Geschenke

DIY Gastgeschenk Teil 3: Kabel -Tacos

Heute stellen wir euch Teil 3 der DIY Gastgeschenke aus unserer #16 vor: Kabel-Tacos gegen nervigen Kabelsalat! Den ersten Teil mit der Anleitung für die Traumfänger findet Ihr hier sowie den zweiten Teil für die Kräcker-Tütchen mit Rosmarin hier. DIY Gastgeschenk: Kabel-Taco aus goldenem Lederimitat Dieses Gastgeschenk ist nicht nur ganz leicht selbstgemacht, sondern auch hübsch und praktisch. Wie Ihr Kabel-Tacos basteln könnt, zeigen wir Euch hier: Material: Kunstleder Druckknöpfe Kreppapier Schritte zum Basteln: 1. Kreise aufmalen und ausschneiden (Leder Ø 8 cm, Krepppapier Ø 9 cm) 2. Druckknöpfe anbringen 3. „Salatblatt“ falten und in den Taco legen Fertig ist das praktische Gastgeschenk! Die witzige Idee gegen den Kabelsalat passt wunderbar zu einer Fiesta Mexicana. DIY Kabel-Taco Ines Lapucha | Tischerie | Gesche Schmidt | designparaplus

DIY Gastgeschenk Teil 2: Kräcker-Tütchen mit Rosmarin

Heute stellen wir euch Teil 2 der DIY Gastgeschenke aus unserer #16 vor. Den ersten Teil mit der Anleitung für die Traumfänger findet Ihr hier. Wir dekorieren unsere Hochzeitstische in einem reduzierten, schlichten Stil. Urbanität trifft hier auf ländliches Flair, sattes Grün auf Schwarz und Grau. Hauptdarsteller auf dem Tisch: Rosmarin! Großer Pluspunkt: Diese Deko sieht nicht nur gut aus, sondern duftet auch noch ganz zauberhaft nach dem letzten Urlaub in Italien. Farben: Grün, Grau, Schwarz, Weiß. Kräuter: Bei einer Hochzeit ist Rosmarin Sinnbild für Leben, Liebe, Treue, Erinnerung und gute Wünsche. Schon vor mehr als 1.000 Jahren wurde Rosmarin zur Schutzpflanze der Liebe erklärt: Seit der Zeit Karls des Großen war Rosmarin als Hochzeitsdeko verbreitet und durfte in Brautsträußen nicht fehlen. Elemente: Holzbrettchen, Steingutteller, Leinen, Kräuter, Naturpapier, Glasvasen, Blockkerzen. DIY Gastgeschenk: Kräcker Tütchen Kräuter-Kräcker in selbstgenähten Papiertäschchen. Knusprige und duftende Plätzchen, süß verpackt. Das Rezept für die Kräcker könnt Ihr Euch herunterladen, die Anleitung zeigen wir Euch hier: Materialien: Packpapier Nähgarn Rosmarinzweig Schritte zum Basteln: 1. Packpapier zuschneiden und zum Tütchen falten. 2. Kräcker einfüllen …

DIY Gastgeschenke Teil 1 – Traumfänger

Drei Stile, drei Traumkonzepte und dreimal schöne selbst gemachte Kleinigkeiten für die Gäste: Ines Lapucha von der Tischerie zeigt Euch heute, wie Ihr stilvoll einen Tisch dekoriert und was Ihr Euren Lieblingsmenschen als Gastgeschenk mit auf den Weg geben könnt, das erstens hübsch, zweitens praktisch und drittens eigenhändig angefertigt ist. Gastgeschenk für Eure Hochzeit? Es muss nicht immer Marmelade sein! Wir fangen hier mit Teil 1 an – wunderschöne Traumfänger – und werden euch in Kürze die weiteren – ebenso traumhaften – zwei Teile vorstellen. BOHO GOES BARN – Für heimatverbundene Blumenkinder Eine Barn-Wedding, also ein Hochzeitsfest auf dem Land, ist die ideale Kombination zwischen festlichem Ambiente und lockerer Atmosphäre – und wenn die Festscheune dann noch irgendwo in den Bergen auf einer Anhöhe mit Aussicht steht, sind wir auf einer Alpenhochzeit angekommen. Dorthin nehmen wir einen anderen Trend gleich mit: die Lässigkeit von Hippie-Hochzeiten. Ines von der Tischerie hat alles aufgebaut, was eine Boho-Hochzeit auf einer Almhütte braucht: einen romantischen Alpenstil mit Ethno-Elementen, bei dem ein üppiges Blumenarrangement, Omas Tafelsilber, Seidenbänder, Geweihe und Häkeldeckchen …

Verlosung zum Bloggeburtstag: Sweet and spicy Hochzeitsgeschenk

Der September ist unser Geburtstagsmonat. Der marryMAG-Blog wird fünf Jahre alt – und das feiern wir den ganzen Monat lang mit tollen Verlosungen für Euch! Heute geht es weiter: Zu gewinnen gibt’s drei würzige Boxen für einen spicy Start ins Eheleben. Das schönste Geburtstagsgeschenk für uns sind übrigens Eure Kommentare. Im ersten Geburtstags-Blogpost hatten wir Euch gefragt: Was liebt Ihr am marryMAG am meisten? Wovon mögt Ihr gern mehr sehen – und gibt es auch etwas, von dem Ihr mittlerweile genug habt?! Viele von Euch haben schon mitgemacht (Du noch nicht? Na dann aber jetzt! Der Lostopf für alle Gewinnspiele ist noch bis Ende Oktober geöffnet!) und uns ganz zauberhafte Kommentare hinterlassen. Kim schreibt: „Ich würde am liebsten nochmal heiraten, um vor meinem Mann zu rechtfertigen, dass ich immer noch euer Magazin kaufe.“ Ha! Uns geht es da ähnlich, liebe Kim. Deshalb sind wir Hochzeitsredakteurinnen geworden… Und Jennifer findet: „Eure Seite ist so inspirativ und ich kann einfach gar nicht genug bekommen.“ Das freut uns sehr, liebe Jenni! Christine sagt: „Ich versuche, nicht jeden Tag hier vorbeizuschauen, …

Verlosung zum Blog-Geburtstag: Mix it, Baby!

Unsere Bloggeburtstags-Verlosungssause geht in die nächste Runde: Den ganzen September über feiern wir unser 5-jähriges Blog-Jubiläum. Natürlich könnt Ihr weiterhin bei unserem Gewinnspiel von letzter Woche mitmachen und ein tolles Schmuckpaket von Thomas Sabo gewinnen. Ab heute haben wir ein weiteres Highlight für Euch: den Vitamix Professional Series 750. Das platzsparende Mix-Wunder vereint verschiedenste Küchengeräte in einer Maschine und ist auch ein echter Hingucker, der sich nicht hinter dem Toaster zu verstecken braucht. Vielleicht bekommt Ihr ja Lust, Euren eigenen Hochzeits-Smoothie zu kreieren? Oder Ihr wolltet sowieso demnächst eine Green-Smoothie-Woche einlegen? Vitamix Professional Series 750 gewinnen Mit dem Hochleistungsmixer im angesagten Kupfer-Design und seinen fünf Automatik-Programmen mixen sich natürlich nicht nur Smoothies wie von selbst. Zum Lieferumfang gehören ein Kochbuch mit über 200 Rezepten und eine DVD mit Tipps und Tricks des Vitamix-Kochs Michael Voltaggio. (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 899 Euro.) Na, wie klingt das? Vielleicht steht ja der Liebste auch bald häufiger in der Küche – falls Ihr ihn überhaupt ran lasst an dieses stylishe Schätzchen. Um bei der Verlosung mitzumachen, kommentiert einfach unter diesem …

Wedding Hoop – Individuelle Stickereien

Seid Ihr noch auf der Suche nach einem individuellen Hochzeitsgeschenk? Wie wäre es mit individuellen Stickbildern, den sogenannten Wedding Hoops? Die talentierte Mirka hat vor Kurzem ihr Handmade-Produkt auf den Markt gebracht, das auch uns richtig gut gefällt. Angefangen hat Mirka, als einige ihrer Freundinnen geheiratet haben und sie ihnen ein solches Stickbild als Geschenk gemacht hat. Dieses einzigartige Geschenk hat sich schnell herumgesprochen und so stieg die Nachfrage. Daher hat sie beschlossen, ihre Schmuckstücke in einem Dawanda-Shop* anzubieten. Nach Bestellung erstellt Mirka einen digitalen Entwurf. Die finale Umsetzung erfolgt erst, wenn der Kunde zufrieden ist und die Freigabe erteilt. Wenn jemand unsicher ist, schaut Mirka, ob das Design der Einladung hinsichtlich Stil und Farbgruppen schon etwas verrät oder ob es eine Hochzeits-Homepage gibt. Daraus lässt sich die grobe Richtung ablesen: Wird es eher knallig, schlicht, elegant, romantisch? So fragt sie sich heran, bis der Kunde den gemeinsamen Entwurf absegnet und sie mit dem Sticken beginnt.  Bei einer Bestellung benötigt Mirka folgende Informationen: Hochzeitsdatum Namen des Brautpaares mögliche Farb- oder Sonderwünsche Foto des Brautpaares Vom finalen Entwurf bis zum Versand dauert es dann etwa 2 …

Hochzeitsgeschenk: Liebesbriefe für die Ewigkeit

„Wir haben ja alles.“ „Wir wünschen uns nur, dass ihr zu unserer Hochzeit kommt.“ „Wenn ihr uns etwas schenken möchtet, freuen wir uns über einen Beitrag zu unserer Reisekasse für die Flitterwochen.“ Kommen diese Sätze Euch bekannt vor? Bestimmt. Und trotzdem sucht Ihr nach etwas, das Ihr hübsch verpacken und auf dem Geschenketisch für das Brautpaar drapieren könnt. Stimmt’s? Etwas, das irgendwie persönlicher ist als eine Glückwunschkarte. Ihr habt es gefunden! Wir haben zwei wunderhübsche Büchlein für Euch entdeckt. Im Format eines Briefumschlages, designt wie ein fertig frankierter Liebesbrief, sind die Bücher „Briefe an das Brautpaar“ und „Briefe an meine Liebe“ ein großartiges Hochzeitsgeschenk. Und zwar eines, das dem Brautpaar noch lange nach der Hochzeit Freude bereiten wird. Als Zeitkapsel! In „Briefe an das Brautpaar“ formulieren die Hochzeitsgäste auf liebevoll gestaltetem Briefpapier persönliche Wünsche an das Brautpaar zu so inspirierenden Überschriften wie „Ihr zwei sollt nicht vergessen…“, „Wenn es einmal holprig wird…“ und „Ihr seid ein tolles Paar, weil…“. Zwölf Briefe an das Brautpaar, geschrieben von den Menschen, die Braut und Bräutigam lieben und mit …

Hochzeitshomepage statt Planungschaos

Goodiebags mit Flyern und Visitenkarten von den Hochzeitsevents der letzten Monate. Stapelweise Brautkleider-Lookbooks und die neuesten Hochzeitsmagazine (obenauf das marryMAG, was sonst). Eine Reihe von Ordnern für Locationsuche, Caterer, Übernachtungsmöglichkeiten und die Gästeliste. Ein separater Hefter für das Standesamt. Zwei bis zehn Notizbücher mit To-Do-Listen. Sieht es ungefähr so aus bei Euch zu Hause? Würdet Ihr am liebsten vorübergehend ein Braut-Großraumbüro beziehen, damit Eurer Wohnzimmer nicht mehr wirkt wie Bridezillas Schaltzentrale? Wir können das sehr gut verstehen. Und: Wir können Euch helfen! Nein, wir vermieten keine Büroräume mit DIY-Ecke an Brides to be (obwohl die Idee uns sehr gut gefällt). Aber wir kennen einen Weg, um Struktur in das Planungschaos zu bringen. Damit Ihr Euch wieder auf die schönen Elemente der Hochzeitsplanung konzentrieren könnt: Brautkleider anprobieren. Tischdeko basteln. Das 128. Pinterest-Board anlegen. Sowas eben. Denn mal ehrlich – irgendwie nimmt das ja kein Ende. Wenn alles geplant, gebucht und vorbereitet ist, geht es los mit Fragen wie: Was wünschen wir uns zur Hochzeit? Oder meistens: Wie formulieren wir es hübsch, dass wir uns Geld zur Hochzeit …

Gewinne im Hochzeitsmonat Mai!

Im Mai geht es hier immer besonders wild zu: aus einem Grund, den mir nicht mal die kluge Astrid erklären kann, wurde der Mai irgendwann mal zum Hochzeitsmonat erklärt und das bedeutet seitdem: Alarm im Postfach. PR-Agenturen, Werbeleute, Redakteure und vor allem Menschen, die sonst nicht so richtig viel mit Hochzeiten zu tun haben tippeln eifrig Pressemitteilungen („Trends zum schönsten Tag im Leben“, „Jetzt im Hochzeitsmonat Mai…“, „Könnt ihr bitte als Experten – für lau – zu folgenden Hochzeits-Themen einen Artikel für uns schreiben, ihr dürft auch eins auswählen…?“ Und so weiter und so fort.) Im Mai wird halt geheiratet – meinen viele. Wir alle wissen es natürlich besser. Natürlich gibt es ganz wunderbare Frühlingshochzeiten mit oder ohne Regen unter blühenden Apfelbäumen. Aber Sommerhochzeiten bleiben beliebter und mittlerweile – habe ich mir von befreundeten Fotografen sagen lassen – werden Traumhochzeiten gerne auch im Oktober, sogar im November gefeiert. Jeder Monat und jede Jahreszeit hat ja ihren eigenen Charme. Wir haben bekanntlich im April Blog-Magazin-Hochzeit gefeiert, sind jetzt im Mai sozusagen noch in den Flitterwochen und das …

Hochzeitskaffee als Gastgeschenk. Mit Verlosung!

Gastgeschenke sollten individuell sein, zum Brautpaar passen und auf jeden Fall eine persönliche Note haben. Optimalerweise finden sich die Hochzeitsfarben darin wieder und die kleinen Präsente fügen sich harmonisch in die Tischdeko ein, nein, eigentlich vollenden sie sie sogar. Großartig wäre es, wenn das Ganze nicht mit monatelanger Arbeit verbunden wäre und man den Liebsten NICHT zwingen müsste, jeden Abend die Heißklebepistole vorzuwärmen und das Wohnzimmer mit Zeitungspapier auszulegen. (Falls die kleine DIY-Queen in Euch jetzt empört mit dem Fuß aufstampft: Es gibt genug zu basteln für Eure Hochzeit! Prioritäten setzen und sich das Leben einfacher machen, wo es sinnvoll ist: das ist der Trick. Um entspannt zu bleiben. Und am Hochzeitstag schön manikürte Hände zu haben, an denen keine Farbreste kleben.) Räumt das Werkzeug also erstmal in den Keller, macht Euch einen Kaffee und guckt, was wir Euch heute mitgebracht haben. Da war es auch schon, das Stichwort. Kaffee. Geht immer. Hilft meistens. Oder? Aber: Kaffee als Gastgeschenk – wie jetzt? Natürlich schlagen wir Euch nicht vor, Euren Gästen ein Pfund Kaffee aus dem Supermarkt aufs …

Geld sammeln für ein Hochzeitsgeschenk: So geht’s ganz easy

Heute haben wir keine Brautkleider für Euch. Auch keine Hochzeitsreportage oder ein Styled Shoot. So gern wir Euch hier das Schöne, Glitzernde und Funkelnde zeigen: Wir möchten Euch auch die etwas schwierigeren Fragen beantworten. Fragen, die Trauzeuginnen und alle anderen Gäste schlimmer ins Schwitzen bringen können als die Suche nach dem perfekten Outfit. Dazu gehört natürlich das Thema Hochzeitsgeschenke. Was schenkt man denn am besten zur Hochzeit? Ein Klassiker: hübsch verpackte Geldgeschenke. Es gibt wunderbare Schachteln zum Bestellen für alle, die mit eher wenig Talent zum Basteln gesegnet sind (so wie ich zum Beispiel). Vielleicht hat das Brautpaar einen Hochzeitstisch zusammengestellt? Soll ja wieder in sein. Hmm. Lieber etwas Ausgefalleneres? Ein richtig cooles Geschenk, worüber sich Braut und Bräutigam wahnsinnig freuen würden. Sowas ist meistens teuer. Da müssten sich viele Gäste zusammen tun und gemeinsam schenken. Aber wer will das organisieren? Freiwillige vor! Halloooo…? Geld einsammeln ist ja eine eher undankbare Aufgabe. Für das Abschiedsgeschenk einer Kollegin, für den Junggesellinnenabschied oder eben für ein Hochzeitsgeschenk – es gibt immer ein, zwei Trantüten Vergessliche, denen man ewig hinterherrennen muss. …

Keinen Hochzeitstag mehr verpassen! Buchvorstellung mit Verlosung.

Silberhochzeit. Goldene Hochzeit. Diese beiden Hochzeitstage fallen mir natürlich auf Anhieb ein. Dann gibt es da noch was mit Petersilie, Holz und Blech – aber da hört es auch schon auf. Ich bin seit über zwei Jahren verheiratet – was hab ich denn da jetzt alles verpasst?! Einiges. Die Traumhochzeit. Die Bierhochzeit. Die Papierhochzeit. Und die Baumwollhochzeit! Für die Lederhochzeit ist es noch nicht zu spät, das ist der dritte Hochzeitstag. Zum Glück stehen uns noch viele, viele Hochzeitstage bevor. Und wir werden keinen davon verpassen. Alle Hochzeitstage, vom Halbjährigen bis zur Goldenen Hochzeit nach 50 Ehejahren, gibt es nämlich jetzt als Buch. Autorin Sina Ermann hat im Mai 2015 geheiratet und wurde danach vom Weddingblues erwischt. „Ich fand es sehr schade, dass sich alles nur um den einen Tag dreht. Ich wollte mehr. Da bin ich auf die Idee mit dem Hochzeitstagebuch gekommen. Die Message ist: Nehmt Euch immer wieder Zeit füreinander. Erinnert Euch an Eure Hochzeit, an Eure Gedanken und Gefühle und schreibt sie in Euer Hochzeitstagebuch. So wird es zu Eurer persönlichen Liebesgeschichte.“ Sinas Buch Ehe im Glück …