Alle Artikel in: (Gast-)Geschenke

Hochzeitshomepage statt Planungschaos

Goodiebags mit Flyern und Visitenkarten von den Hochzeitsevents der letzten Monate. Stapelweise Brautkleider-Lookbooks und die neuesten Hochzeitsmagazine (obenauf das marryMAG, was sonst). Eine Reihe von Ordnern für Locationsuche, Caterer, Übernachtungsmöglichkeiten und die Gästeliste. Ein separater Hefter für das Standesamt. Zwei bis zehn Notizbücher mit To-Do-Listen. Sieht es ungefähr so aus bei Euch zu Hause? Würdet Ihr am liebsten vorübergehend ein Braut-Großraumbüro beziehen, damit Eurer Wohnzimmer nicht mehr wirkt wie Bridezillas Schaltzentrale? Wir können das sehr gut verstehen. Und: Wir können Euch helfen! Nein, wir vermieten keine Büroräume mit DIY-Ecke an Brides to be (obwohl die Idee uns sehr gut gefällt). Aber wir kennen einen Weg, um Struktur in das Planungschaos zu bringen. Damit Ihr Euch wieder auf die schönen Elemente der Hochzeitsplanung konzentrieren könnt: Brautkleider anprobieren. Tischdeko basteln. Das 128. Pinterest-Board anlegen. Sowas eben. Denn mal ehrlich – irgendwie nimmt das ja kein Ende. Wenn alles geplant, gebucht und vorbereitet ist, geht es los mit Fragen wie: Was wünschen wir uns zur Hochzeit? Oder meistens: Wie formulieren wir es hübsch, dass wir uns Geld zur Hochzeit …

Gewinne im Hochzeitsmonat Mai!

Im Mai geht es hier immer besonders wild zu: aus einem Grund, den mir nicht mal die kluge Astrid erklären kann, wurde der Mai irgendwann mal zum Hochzeitsmonat erklärt und das bedeutet seitdem: Alarm im Postfach. PR-Agenturen, Werbeleute, Redakteure und vor allem Menschen, die sonst nicht so richtig viel mit Hochzeiten zu tun haben tippeln eifrig Pressemitteilungen („Trends zum schönsten Tag im Leben“, „Jetzt im Hochzeitsmonat Mai…“, „Könnt ihr bitte als Experten – für lau – zu folgenden Hochzeits-Themen einen Artikel für uns schreiben, ihr dürft auch eins auswählen…?“ Und so weiter und so fort.) Im Mai wird halt geheiratet – meinen viele. Wir alle wissen es natürlich besser. Natürlich gibt es ganz wunderbare Frühlingshochzeiten mit oder ohne Regen unter blühenden Apfelbäumen. Aber Sommerhochzeiten bleiben beliebter und mittlerweile – habe ich mir von befreundeten Fotografen sagen lassen – werden Traumhochzeiten gerne auch im Oktober, sogar im November gefeiert. Jeder Monat und jede Jahreszeit hat ja ihren eigenen Charme. Wir haben bekanntlich im April Blog-Magazin-Hochzeit gefeiert, sind jetzt im Mai sozusagen noch in den Flitterwochen und das …

Hochzeitskaffee als Gastgeschenk. Mit Verlosung!

Gastgeschenke sollten individuell sein, zum Brautpaar passen und auf jeden Fall eine persönliche Note haben. Optimalerweise finden sich die Hochzeitsfarben darin wieder und die kleinen Präsente fügen sich harmonisch in die Tischdeko ein, nein, eigentlich vollenden sie sie sogar. Großartig wäre es, wenn das Ganze nicht mit monatelanger Arbeit verbunden wäre und man den Liebsten NICHT zwingen müsste, jeden Abend die Heißklebepistole vorzuwärmen und das Wohnzimmer mit Zeitungspapier auszulegen. (Falls die kleine DIY-Queen in Euch jetzt empört mit dem Fuß aufstampft: Es gibt genug zu basteln für Eure Hochzeit! Prioritäten setzen und sich das Leben einfacher machen, wo es sinnvoll ist: das ist der Trick. Um entspannt zu bleiben. Und am Hochzeitstag schön manikürte Hände zu haben, an denen keine Farbreste kleben.) Räumt das Werkzeug also erstmal in den Keller, macht Euch einen Kaffee und guckt, was wir Euch heute mitgebracht haben. Da war es auch schon, das Stichwort. Kaffee. Geht immer. Hilft meistens. Oder? Aber: Kaffee als Gastgeschenk – wie jetzt? Natürlich schlagen wir Euch nicht vor, Euren Gästen ein Pfund Kaffee aus dem Supermarkt aufs …

Geld sammeln für ein Hochzeitsgeschenk: So geht’s ganz easy

Heute haben wir keine Brautkleider für Euch. Auch keine Hochzeitsreportage oder ein Styled Shoot. So gern wir Euch hier das Schöne, Glitzernde und Funkelnde zeigen: Wir möchten Euch auch die etwas schwierigeren Fragen beantworten. Fragen, die Trauzeuginnen und alle anderen Gäste schlimmer ins Schwitzen bringen können als die Suche nach dem perfekten Outfit. Dazu gehört natürlich das Thema Hochzeitsgeschenke. Was schenkt man denn am besten zur Hochzeit? Ein Klassiker: hübsch verpackte Geldgeschenke. Es gibt wunderbare Schachteln zum Bestellen für alle, die mit eher wenig Talent zum Basteln gesegnet sind (so wie ich zum Beispiel). Vielleicht hat das Brautpaar einen Hochzeitstisch zusammengestellt? Soll ja wieder in sein. Hmm. Lieber etwas Ausgefalleneres? Ein richtig cooles Geschenk, worüber sich Braut und Bräutigam wahnsinnig freuen würden. Sowas ist meistens teuer. Da müssten sich viele Gäste zusammen tun und gemeinsam schenken. Aber wer will das organisieren? Freiwillige vor! Halloooo…? Geld einsammeln ist ja eine eher undankbare Aufgabe. Für das Abschiedsgeschenk einer Kollegin, für den Junggesellinnenabschied oder eben für ein Hochzeitsgeschenk – es gibt immer ein, zwei Trantüten Vergessliche, denen man ewig hinterherrennen muss. …

Keinen Hochzeitstag mehr verpassen! Buchvorstellung mit Verlosung.

Silberhochzeit. Goldene Hochzeit. Diese beiden Hochzeitstage fallen mir natürlich auf Anhieb ein. Dann gibt es da noch was mit Petersilie, Holz und Blech – aber da hört es auch schon auf. Ich bin seit über zwei Jahren verheiratet – was hab ich denn da jetzt alles verpasst?! Einiges. Die Traumhochzeit. Die Bierhochzeit. Die Papierhochzeit. Und die Baumwollhochzeit! Für die Lederhochzeit ist es noch nicht zu spät, das ist der dritte Hochzeitstag. Zum Glück stehen uns noch viele, viele Hochzeitstage bevor. Und wir werden keinen davon verpassen. Alle Hochzeitstage, vom Halbjährigen bis zur Goldenen Hochzeit nach 50 Ehejahren, gibt es nämlich jetzt als Buch. Autorin Sina Ermann hat im Mai 2015 geheiratet und wurde danach vom Weddingblues erwischt. „Ich fand es sehr schade, dass sich alles nur um den einen Tag dreht. Ich wollte mehr. Da bin ich auf die Idee mit dem Hochzeitstagebuch gekommen. Die Message ist: Nehmt Euch immer wieder Zeit füreinander. Erinnert Euch an Eure Hochzeit, an Eure Gedanken und Gefühle und schreibt sie in Euer Hochzeitstagebuch. So wird es zu Eurer persönlichen Liebesgeschichte.“ Sinas Buch Ehe im Glück …

Clutch zu gewinnen! Und was für eine Schönheit…

+++UPDATE: die Verlosung ist beendet – die Gewinnerin hat Post – danke für eure vielen lieben Kommentare +++ Ja, das sind so Sachen, die will man (Frau) am liebsten selbst behalten. Eine Clutch für die Braut (oder ihre beste Freundin, Mami, Tante, Nichte…) Handgefertigt, im Atelier von KlamitKa und vor allem nach eigenen Wünschen künstlerisch hergestellt. Das Innenfutter aus so einem schicken Stöffchen und außen: Ohje – ob ich es wohl schaffen würde mich zu entscheiden? Silber-glitzer, schwarz-cool oder Lieblings-Spitze? Ja, gut, ich höre ja schon auf zu schwärmen und sage: ran die Tasten! Wenn ihr hier einen Kommentar hinterlasst könnt ihr eure persönliche, individuell gefertigte Clutch gewinnen. Eine Woche habt ihr Zeit – also bis zum 21.12. um 23.59 Uhr. Die Gewinnerin bekommt eine mail und schickt dann ihre Wünsche an die liebe KlamitKa (guckt mal schnell auf ihre Seite, sie macht noch mehr tolle Brautaccessoires…). Hier könnt ihr unsere Verlosungsregeln nachlesen. Wenn ihr das wollt. Viel Glück! PS: Wenn ihr noch wissen wollt, was in eine Handtasche der Braut gehört: das hier.

Hochzeitsgeschenk-Ideen: Der gute alte Hochzeitstisch. In or out?

Eine Einladung zur Hochzeit. Mittlerweile bekommt man ja zumindest das Save-the-Date ungefähr zwei Jahre im Voraus und denkt sich: Ist ja noch eeeeeewig hin. Und dann, wenige Wochen vorher: Waaah, was ziehe ich an? Und was schenken wir überhaupt?! Natürlich gibt es vorbildliche Trauzeugen, die sich rechtzeitig mit allen Gästen in Verbindung setzen und ein gemeinsames Knüller-Geschenk organisieren, ohne dass das Brautpaar irgendetwas merkt. Ist aber eher die Ausnahme und mal ehrlich – solche Menschen sind auch irgendwie unheimlich, oder? Jetzt kommt die Stimme aus dem Off: Eine Hochzeit kostet halt viel Geld und über Bares freut das Brautpaar sich einfach am meisten. Jaaaa. Natürlich stimmt das! Ist nix gegen zu sagen. Aber war da nicht noch was, früher mal…? Altmodisch ist ja irgendwie das neue Hip – und deswegen sind wir heute mal gaaaanz mutig und behaupten: Der Hochzeitstisch ist Trend!! Jetzt guckt doch nicht so geschockt. Niemand muss hier ein 85-teiliges Porzellan-Service plus Besteckset mit Golddekor verschenken. Ganz so altmodisch mögen wir es dann doch nicht. Aber wir haben eine Hochzeitsgeschenke-Top-10-Liste gefunden. Ich meine – hallo?! Ein stylischer Kaffeevollautomat. …

DIY: Schalen aus Beton

Beton ist ja nicht erst seit gestern ein sehr beliebtes Material für alle Arten von Deko. Was das Beste dran ist: Ihr könnt Schalen aus Beton genau in der von euch gewünschten Größe anfertigen. Ich habe ganz viele, ganz kleine Beton-Schalen für diese Makramee-Blumenampeln gebraucht: Los geht’s! Das müsst Ihr euch für die DIY-Betonschalen besorgen: – Kreativ-Beton* (der stinkt nicht wie „echter“ Beton und lässt sich ganz leicht verarbeiten). – Kunststoff-Halbschalen*, diese hier sind so teilbare Kugeln aus Acryl, die man normalerweise irgendwo hinhängen soll. – Eine von der Größe passende Plastik(!)-Kugel, um die Vertiefung einzudrücken, oder eine kleinere Plastikschal. – Plastikbecher zum anrühren, Stäbchen und geruchsneutrales Öl. Die Plastikschale dünn mit Öl einstreichen: In einem alten Joghurtbecher oder irgendwas anderem aus Plastik den Beton anrühren. Ich habe ein paar Versuche gebraucht, bis ich die richtige Konsistenz hinbekommen habe. Dann füllt ihr die Masse vorsichtig in eure Schälchen. Klopft mit denen ein paarmal auf den Tisch, damit sich die Luftblasen verabschieden… … dann die Plastik-Perle erst in Öl tauchen, abtropfen lassen und in die Form drücken. Das …

Gutschein von Tchibo Mein Privat Kaffee für euer Gastgeschenke. Oder: wie wäre es mal mit duftendem Kaffee?

Gastgeschenke auf Hochzeiten – ein Thema, das viele Brautpaare bewegt. Also uns auch. So beginnen wir unsere große Wonne- und Hochzeitsmonat Mai-Verlosungssause mit einer Idee, die von gutem Geschmack zeugt! Gleich vorneweg: ihr könnt 2 mal einen 25,- Euro-Gutschein von Tchibo gewinnen, mit dem ihr die raffiniertesten Kaffee-Mischungen zusammenstellen und probieren könnt. Das ist mal eine richtig gute Idee für ein Gastgeschenk: die eigene Hochzeits-Kaffee-Mischung!

Süße und salzige Gastgeschenke

Mir ist aufgefallen: auf diesem Blog wurde bisher viel zu wenig über das Essen auf Hochzeiten gesprochen. Das muss sich ändern! Habe mich nämlich gerade wieder für meine Kolumne in der marryMAG mit den Thema beschäftigt (Gibt’s am 27. Mai am Kiosk, schon mal vormerken!) – und, ja: Essen auf Hochzeiten ist wichtig. Deswegen starte ich die heute unsere kleine kulinarische Reihe. Teil 1: Gastgeschenke, die man Essen kann. Ob Buchstaben zum Essen, Kekse, Marmelade oder Gewürzsalz: Gastgeschenke zum Essen haben einen gnadenlosen und unschlagbaren Vorteil:

Top-5 Hochzeitsgeschenke für Männer

Reden wir über Männer. Ja, das hier ist ein Hochzeitsblog. Sollte es da nicht ab und zu auch um Männer gehen? Auf jeden Fall und unbedingt!Und nein, es dreht sich nicht um die Frage, weshalb sich sein freiwilliger Input in der Zeit zwischen Heiratsantrag und Ja-Wort möglicherweise auf Sätze wie „Das finde ich viel zu teuer“ und „Brauchen wir das denn?“ beschränkt. (Außerdem wissen wir ja: es geht auch ganz anders.)