Alle Artikel in: Süßes & Salziges

DIY: Donut Wall selber machen

Donuts: Sie sind Törtchen-Trend und die neuen Stars auf dem Sweet Table. Als dekorative Donut Wall machen die süßen Kringel richtig was her – und Ihr könnt diesen Hingucker für Eure Hochzeit ganz leicht selber machen! Wir präsentieren: die Anleitung für Eure eigene Donut Wall. Wir könnten Euch auch erzählen, wie Ihr ca. 81 Donuts selber backen, füllen und verzieren könnt – aber wir empfehlen Euch lieber, die sündigen Teilchen beim Konditor Eures Vertrauens zu bestellen. Spart einiges an Stress! Diesen sommerlichen Sweet-Table im pink-türkisfarbenen Florida-Style mit Donut Wall kreierte Hochzeitsplaner Marco Fuß mit Pâtissière Sarina Roscher für uns. Im Berliner Hinterhofcharme der Fabrik 23 hielt Hochzeitsfotografin Zuzu Birkhof das Flamingo-Idyll fotografisch fest. Wollt Ihr nachmachen? Hier kommt die Anleitung! Anleitung: Donut Wall DIY 9 x 9 Donuts im Quadrat: Diese Größe eignet sich gut, um ein schönes Herz aus den Donuts zu formen. Die Lochplatte (oder Schallschutzplatte) gibt es im Baumarkt. Auf die gewünschte Größe zuschneiden lassen. Diese ist 85 x 85 cm groß (Kosten ca. 12 – 14 Euro pro Quadratmeter). Entweder auf den …

Sweet Table Hochzeitstorte & Co.

Ohne zum Anbeißen schöne Süßigkeiten wären Hochzeiten nur das halbe Vergnügen. Für unser marryMAG #14 haben wir gemeinsam mit drei unfassbar talentierten Ladies nach den neuesten Trends am Törtchenhimmel geforscht – Tortenkünstlerin Ronja Reger und Stylistin Melanie Sharma setzten die sweeten Schönheiten in Szene, fotografiert hat Franziska Krois. Da die Strecke so beliebt war und wir immer noch hin und weg sind, zeigen wir Euch das Best Of noch mal hier auf dem Blog! Semi Naked Cake Bei der angesagten „halbnackten“ Variante des beliebten Naked Cake schimmern die Teigschichten nur leicht durch das Frosting. Passt wunderbar zum Shabby Chic, zum Beispiel zur Hochzeitsfeier im Garten, im Wald, in einer Scheune oder auf der Wiese und macht auch in der Mini-Version ganz schön was her! Natürlich Grün Der weiße Semi Naked Cake aus hellem Biskuit schmeckt zitronig-frisch und wirkt in Kombination mit kräftigem Blattgrün herrlich natürlich. „Grüntöne sind 2017 extrem angesagt und kommen besonders schön mit Metallic-Tönen wie Gold oder Kupfer zur Geltung,“ erklärt Melanie Sharma. Pink Romance Der pinkfarbene Semi Naked Cake besteht aus Schokobiskuit mit Himbeerfrosting und Schokolade. Mit …

Foodtrucks: Catering für Eure Hochzeit mal anders

Foodtrucks sind immer mehr im Kommen und ein echter Trend geworden. Es gibt sie in den verschiedensten Varianten: Ob Burger, Pommes, Wraps oder Kuchen – Foodtrucks sind mit der Zeit immer kreativer und vielfältiger geworden. Kein Wunder also, dass sie auch auf Hochzeiten immer beliebter werden, denn sie schaffen eine lockere, unkonventionelle Atmosphäre. Die Gäste können sich entspannt vor den Foodtrucks versammeln und so vielleicht mit dem einen oder anderen Gast ins Gespräch kommen. Wir stellen Euch ein paar wirklich liebevoll eingerichtete Foodtrucks vor, die wir für Hochzeiten für ganz besonders geeignet halten. Foodtruck Rhein-Main-Gebiet GOOSE Herzhafte und süße Waffelkreationen gibt es von Patrik und Gökhan in ihrem Oldtimer-Foodtruck GOOSE. Besonders die ,,herzhafte Kräuterwaffel mit Ziegenkäsecreme, Belugalinse, Feige und frischen Kräutern“ oder die „belgische Schokowaffel mit flüssigem Kern, Stachelbeerkompott und weißer Schokoerde“ lassen uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wer noch ein außergewöhnliches Bar-Catering mit Longdrinks, Weinen und frisch zubereiteten Limonaden dazu buchen möchte, kann die Jungs gleich als Full-Service-Caterer anfragen. www.goose-ffm.de Foodtruck Rhein-Main-Gebiet Fräulein Fine Feine Kuchen und Desserts sind bei Fräulein Fine Programm. Mit der Oldtimer-Knutschkugel – einem Westfalia …

Nachhaltig heiraten – Green Wedding

Nachhaltigkeit ist Trend, die Farbe Grün voll angesagt – aber wie geht das eigentlich genau, „grün“ heiraten? Gemeinsam mit vielen großartigen Partnern haben wir Ideen gesammelt, die nicht nur ressourcenschonend und ökologisch sinnvoll sind, sondern auch wunderschön aussehen. Und sie lassen sich ganz easy umsetzen! Eine nachhaltige Hochzeit soll keine Challenge werden, es gibt weder Verbote noch Must-haves – sondern ganz viele Möglichkeiten, die euch Bräuten ebenso gut gefallen wie der Umwelt. Braut-Look für ein gutes Gewissen Bestimmt habt ihr schon mal neugierige Blicke durchs Schaufenster geworfen in diesem hübschen Brautmoden-Atelier in eurer Stadt. Traut euch hinein und lasst euch inspirieren! Ihr unterstützt damit nicht nur die Designerin, die ihr vielleicht sogar persönlich kennenlernen dürft. Ihr tragt auch dazu bei, dass das Wissen um Material und Nähkunst erhalten bleibt. Ja, ein Brautkleid „made in Germany“ ist eine Investition. Aber billige Kopien aus China sind keine Alternative. Das Budget sagt trotzdem „nein“? Ausleihen, gebraucht kaufen oder nach der Hochzeit weiter verkaufen – Nachhaltigkeit hat viele Facetten. Und niemand erwartet Perfektion von euch bis ins letzte Detail. …

Hochzeitstorte & Sweet Table: Sommerliche Inspiration

Habt Ihr Lust auf eine Tee-Party im Garten? Fotografin Désirée Rommel und Cake-Stylistin Aleksandra Matijasevic haben uns ein so zuckersüßes, beerig-buntes Styled Shoot geschickt, das wir erstens zum Anbeißen finden und Euch zweitens unbedingt zeigen müssen. Ich bin sicher, so viele unterschiedliche Torten und Törtchen hatten wir bisher noch nie in einem einzigen Blogpost. Zum Abschluss gibt es noch etwas kalorienfreie Papeterie von 101living und eine eiskalte Erfrischung – aber jetzt erstmal: blumige Hochzeitstorten. Knusprige Macarons. Verführerische Tassenküchlein! Elegant und königlich finden wir den weißen Semi Naked Cake mit einem Kleid aus Rosen und Schleierkraut, begleitet von Macarons und Cupcakes in Gelb, Rosé und Zartgrün. An diesem Tischchen nähmen wir nur zu gern Platz auf eine Tasse Tee und ein, zwei Törtchen. Der fruchtig-beerige Naked Cake wirkt beinahe winzig neben dem sechsstöckigen Cupcake-Tower. Ein Törtchen schöner als das andere, mit cremigem Topping sommerlich verziert. Auf dem Tablett angerichtet, wirken die Cupcakes noch mehr wie ein Kunstwerk – doch Zugreifen ist ausdrücklich erlaubt! Sollten Zweifel bestehen: der Caketopper fordert zum Hineinbeißen (oder Ja-sagen?) auf. Wir sind durch und …

All green: Styled Shoot und eine grüne Candy-Bar

Ist das nicht die Kunst? Wissen, was man selber machen kann und wo man lieber die Profis ranlässt? Bei dem Shooting für den Workshop der Hochzeitsakademie, bei dem es mir eine große Ehre war zusammen mit meinen absoluten Lieblings-Mitstreiterinnen Katrin und Sandra das Styling zu machen, haben wir genauso gehandelt. Dies outgesorced, das selbst gemacht. Zum Beispiel die Candy-Bar. Ich erkläre euch gleich im Detail alles, was drauf war. Aber von vorne. Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, liebe ich es zu teilen. Hier auf diesem Blog alles, was mir an kreativen Hochzeiten ein- und gefällt. Darüber hinaus und höchstpersönlich in der Hochzeitsakademie gerne meine ganze Erfahrung in Sachen Blogger-Relations, Marketing und Journalismus. Zuletzt beim Workshop für angehende Hochzeitsfotografen. Falls jemand da draußen jemanden kennen solllte, der jemanden kennt, der jemanden kennt, der auch gerne Hochzeitsfotograf werden will: heißer Tipp! Der nächste Workshop-Termin ist im Oktober. Dort erfahrt ihr alles, was ihr zum Thema wissen müsst und es gibt wieder einen wunderbaren styled Shoot. Denn, meine absolute Herz, Leib- und Magengeschichte ist – ihr habt …

Hochzeitstorte selber machen! (Alles war ihr wissen müsst)

Hallo ihr wunderbaren Leser von EinHochzeitsBlog.com! Bevor ich hier richtig loslege mit dem (ACHTUNG! Ziemlich umfangreichen) Thema „DIY Hochzeitstorte“ möchte ich mich euch erst einmal vorstellen: Mein Name ist Jasmin, ich bin Mitte Zwanzig und komme aus dem schönen Hamburg. Seit knapp drei Jahren blogge ich nun schon auf KüchenDeern.de und liebe es, mir neue Rezepte auszudenken und mit einem „Tadaaaa“ meinen Lesern zu präsentieren. Essen ist mein größtes Hobby und es gibt so unglaublich viel auszuprobieren und abzuschmecken, weshalb es neben Torten und Süsskram auch gerne mal Pizza, Pasta oder Salate auf meinem Blog gibt. Schaut doch mal vorbei! Ich würde mich über einen kleinen Besuch von euch freuen…

Süße und salzige Gastgeschenke

Mir ist aufgefallen: auf diesem Blog wurde bisher viel zu wenig über das Essen auf Hochzeiten gesprochen. Das muss sich ändern! Deswegen starte ich die heute unsere kleine kulinarische Reihe. Teil 1: Gastgeschenke, die man Essen kann Ob Buchstaben zum Essen, Kekse, Marmelade oder Gewürzsalz: Gastgeschenke zum Essen haben einen gnadenlosen und unschlagbaren Vorteil:

Gastbloggerin Elke: Kokospralinen als Gastgeschenk

Hallo, ich bin Elke von elmasuite und ich freue mich sehr, dass ich heute hier bei Chris zu Gast sein darf. Für einen Neujahrsgruß ist es sicherlich noch nicht zu spät – alles Liebe auf diesem Wege auch von mir! Ich beschäftige mich gern mit Schönen Dingen für Zuhause, könnte mich ständig neu einrichten, liebe Flohmärkte und backe sehr gern – und blogge darüber. Manchmal gibt es auch einen Download oder ein DIY – schaut doch gern mal bei www.elmasuite.de vorbei, ich freue mich! Könnt ihr nach der Weihnachtsvöllerei schon wieder ein paar Kalorien vertragen? Ich habe euch ein Rezept für Kokospralinen mitgebracht. Viel Spaß beim Ausprobieren! Alles Liebe, Elke

Gastbloggerin Katharina: Zitronen-Rosmarin-Salz oder Vanille-Salz als DIY-Gastgeschenk

Schön, dass ich Chris heute vertreten darf, während sie hoffentlich kräftig flittert! Ich bin Katharina und wohne in einer der schönsten Städte, in denen man im Norden heiraten kann: in Lüneburg. Als Foodbloggerin bin ich hauptamtlich für das leibliche Wohl zuständig – aber heiraten und gut essen gehören ja unverrückbar zusammen, nicht wahr? Auf meinem Foodblog Katharina kocht. schreibe ich entsprechend über Essen und Trinken, über das (zuckerfreie) Backen und immer wieder über mein Leben  zwischen Küche und Garten, Job und Familie und über Alltagsskurrilitäten. Als Chris mich fragte, ob ich einen Gastpost rund um das Thema „Freunde der Handarbeit“ schreiben möchte, habe ich erst einmal ganz intensiv an meine eigene Hochzeit gedacht.