Alle Artikel in: DIY-Hochzeit: Tutorials und Ideen

DIY-Hochzeit: Lavendeldruck

Ich muss mit meinem Mann reden. Der ist Chemiker und kann so Dinge erklären wir Wasserstoffbrückenbindung und Citronensäureproduktion. Also weiß er vielleicht auch die Antwort auf die Frage, warum man zum Beispiel mit Olivenöl und Rapsöl nicht drucken kann – mit Lavendelöl aber schon. Irgendwas muss drin sein in dem Zauberöl, dass nicht nur sehr sagen wir mal: deutlich riecht, sondern auch druckt. Warum auch immer: man muss danach zwar gut lüften, aber: es funktioniert. Wie das zeigen wir euch gleich, aber lasst uns zunächst das Hochzeitskonzept bewundern, dass uns Hanna von den Kopf in den Wolken heute mitgebracht hat: Moderne Malerei Ein Hochzeitskonzept für für Künstlerinnen, Kreative und alle, die es gern bunt treiben. Das Tischtuch wird mit bunten Farben bemalt, in alten Blech- oder Farbdosen stecken wilde, üppige Sträuße. Stabkerzen in goldenen oder kupfernen Ständern sorgen für romantische Stimmung, Pinsel deren Griff mit dem Namen der Gäste beschriftet sind, gelten als Platzkärtchen. Floristik: Rose, Ranunkel, Distel, Eukalyptus, Zierspargel. Hier kommt die Anleitung. Wie gesagt: ihr braucht Lavendelöl um zu Lavendeldruck zu machen. Irgendwie auch …

DIY Hochzeit: Traumfänger. Nein: Blumenreifen

Wir haben sie Blumenreifen genannt, unsere Traumfänger, ohne… äh: Traumfänger. Die eigentliche Funktion also, nämlich euch die bösen Träume im Schlaf aus der Luft zu angeln – die erfüllen sie nicht mehr. Ohne Netz quasi arbeitslos und nur noch dazu da, dekorativ zu sein und sich traumhaft schön in das Deko-Konzept zu integrieren, dass Hanna von den Kopf in den Wolken entwickelt und gebaut und Sergej Falk fotografiert hat. Wir haben das Hochzeitskonzept „Dark Bohemiam“ genannt: Statt unter liegt der Orientteppich auf dem Tisch. Dunkle Blumen und ein Arrangement aus Kakteen in Tonkrügen zieren die Tischmitte. Dazwischen leuchten schwarze Stabkerzen in goldenen Leuchtern. Goldene Unterteller und wuchtige Weinkelche sind die passende Ergänzung zur Stoffservietten und Menükarte. Felle und orientalischen Kissen runden das Gesamtbild ab. Rote Christrose, Tulpe, Nadelkissen, Majoran, Wachsblume sind die heimlichen Stars am Tisch: Und hier kommt sie, die versprochene Anleitung. Nochmal versprochen: es ist ganz einfach. DIY Traumfänger Blumenreifen: Stoff in Streifen reißen, 2 cm. umknoten und doppelt um den Reifen wickeln. Blümchen in kleinen Sträußchen binden und mit Draht um den Reifen wickeln In nächster …

Hochzeitstorte selber backen: Naked Cake mit Blumen und Eukalyptus

Es gibt ja Bräute, die verrückt genug sind, um zu sagen: „Ich backe meine Hochzeitstorte selbst!“ Vor Euch ziehen wir den Hut – oder lüpfen unseren Schleier – und möchten gleichzeitig allen Trauzeuginnen, besten Freundinnen, Schwestern, Müttern und natürlich auch den männlichen Pendants wärmstens ans Herz legen, der Braut diese Aufgabe abzunehmen. Weil es großen Spaß macht, dem Brautpaar eine selbstgemachte Hochzeitstorte zu präsentieren. Als Hochzeitsgeschenk zum Beispiel! Gemeinsam mit DaWanda präsentieren wir Euch eine Anleitung für einen Naked Cake mit Drip-Glasur und Blumen-Eukalyptus-Gesteck. Macht wahnsinnig viel her – und ist gar nicht mal so viel Aufwand. Naked Cake mit Blumen und Eukalyptus Du brauchst: 4 kleine Tortenböden · weiße Tortencreme · Marmelade · 200 g weiße Kuvertüre · Likör oder Milch · rote Lebensmittelfarbe · Blumen & Eukalyptus · Blumensteckmasse · Plastikschale · Strohhalme · Tortenplatte · langes Messer · Schere Die Blumen für Deine Hochzeitstorte sollten nicht gespritzt und frei von Schadstoffen sein. Dein Blumenhändler weiß mehr darüber. Du brauchst vier kleine Tortenböden mit einem Durchmesser von höchstens 20 cm. Gern Schoki: Ein …

Origami: Papierumschlag selber falten

Ehrensache: die Einladung zu einer Hochzeit muss schriftlich kommen. Nicht per whats-app-gruppe oder Mail. Jemand anderer Meinung? Macht euren Gästen die Freude, dass sie neben Finanzamt-Schreiben und schlimmen schwarz-weiß-Foto von der Polizei (What? Da stand doch noch nie Blitzer!) auch mal wieder etwas Schönes aus dem Briefkasten ziehen. Wie diese Umschläge mit einer Hochzeitseinladung, die Carola Wüst von Herzenspost für euch gefaltet hat und euch Schritt-für-Schritt in einem Video zeigt. Das gute daran: man muss nichts kleben. Entzückend, oder? Wenn ihr dazu noch etwas Glück falten möchtet, also Origami-Kraniche, dann seid ihr hier gut aufgehoben. Allen anderen empfehlen wir die Herzenspost – auch für die Einladungen, die ihr dann in eure selbstgefalteten Umschläge stecken könnt. Zur Freude eurer Gäste.  

Origami-Kranich

Wollt ihr wissen, wie man so entzückenden Origami-Kraniche faltet? Bestimmt habt ihr es schon gehört: es bringt Glück! Die Legende sagt, wer 1000 Kraniche in seinem Leben gefaltet hat, der hat Glück für immer. So viele hat unsere liebe Freundin und Designerin Carola Wüst von Herzenspost leider noch nicht geschafft. Aber: sie hat für euch das Video mit der Schritt-für-Schritt Anleitung für Origami-Kraniche erstellt. Bitte schön: Ihr denkt jetzt: Ha! So Kraniche falten, da gibt’s doch schon eine Million Anleitungen im Internet. Richtig. Aber nur bei uns ist sie 100% marryMAG. Funktioniert garantiert und die Suche hat ein Ende. Wer die Anleitung für den Origami-Kranich nicht als Video, sondern lieber gedruckt sehen will, der läuft schnell im Kiosk und holt sich unsere Winter-Love-Edition. Oder, besser: bleibt auf dem Sofa sitzen und bestellt sie in unserem Online-Shop. Eine tolle Hochzeitsinspiration im japanischen Stil gibt’s nämlich on top. Neben den Kranichen hat Carola auch noch tolle Umschläge gefaltet. Die findet ihr hier. Wir sind dann mal weg. Glück falten. Origami-Kranich Konzept, Papeterie + DIY: Carola Wüst von …

Funkelnde Liebe für euch {Freebie}

Wunderkerzen für die Hochzeitsgäste – die kann man natürlich einfach so aus der Tüte verteilen. Viel hübscher ist es aber, sie in kleine Kärtchen zu stecken und sie dann entweder jedem Gast an den Platz zu legen oder in einer Schachtel arrangieren. Ganz in angesagten Boho-style mit Feder-Grafik hat euch Juliane Vatter dieses kleine Freebie mitgebracht. HIER  bitte runterladen. Drucken, ausschneiden, mit einem Cutter zwei Schnitte ritzen, Wunderkerzen rein. Check. Schon wieder ein Deko-Element fertig. Die Karte gehört zu der rustikal-romantischen Serie von Juliane, die wir euch in unserem Hippie-Shooting gezeigt haben – und: die wir um viele kleine und große DIY-Ideen erweitert haben. Von Büttenpapier bis gefütterter Umschlag:  in unserem nächsten MM-Magazin (Jaaaaaaaa! Bald ist es soweit! Wir freuen uns schon wie kleine Kinder drauf, am 25. Mai liegt es für euch am Kiosk oder dann einfach klick-und-freu Online bestellen) zeigen wir die ganzen schönen Selbermach-Ideen. Schritt für Schritt. Let’s sparkle! Von Herzen ein funkelndes Danke für Papeterie, Styling und Fotos an Juliane Vatter.

Smartphones aus – Lächeln an. Welcome to our unplugged Wedding {freebie}

Smartphones vor der Nase, Fotos geteilt – Hochzeit verpasst? Mal ehrlich: statt in glückliche, gerührte und entzückte Gesichter zu sehen guckt so manches Hochzeitspaar auf den Hintern von Smartphones und kann hinterher auf Insta lesen wie unfassbar toll ihre Hochzeit war. Meine Meinung: lasst das. Das heißt ja nicht, dass gar nichts gepostet und geteilt werden sollte – aber während der Zeremonie gebührt die Aufmerksamkeit euch, dem Brautpaar. Und zwar die ganze Aufmerksamkeit. Um das euren Gästen schonend und charmant beizubringen haben wir euch ein Freebie mitgebracht. Ihr könnt die Schilder in der Foto-auf-Holz-Technik einfach selber basteln und mit einem Stab versehen. Ausdrucken, ausschneiden und aufkleben geht natürlich auch. Die Grafik gibt’s hier. Viel Freude beim Basteln! Wie ihr eure eigenen Kinder, Nichten, Neffen und Nachbarsjungs übrigens noch schön in die Zeremonie einbeziehen könnt zeigen wir euch in der nächsten marryMAG. Wir haben massig kreative Ideen gesammelt und das komplette Kinderprogramm zusammen gestellt. Es wird Z-U-C-K-E-R-S-Ü-S-S. Versprochen. Herzlichen Dank an: Fotos: Nicole Zimmermann – Fräulein Klick | Planung: Sandra Beck – Hochzeitsfee Freiburg | Blumen: Jessics Sehringer – i.tuepfelchen | Modell …

DIY: Foto auf Holz drucken

Zugegeben: Es ist weder neu noch besonders originell. Aber eine meiner liebsten DIY-Aktionen. Und deswegen gehört sie in die Trickkiste eines jedes Deko-Bastlers und auch auf diesen Blog, die Antwort auf die Frage: wir drucke ich mein Foto auf ein Stück Holz. Ihr braucht dazu flüssigen Deko-Kleber, der farblos trocknet. Es gibt welchen, der extra Photo-Patch heißt – aber der Kleber für die Servietten-Technik eignet sich genauso. Dann eine möglichst dicke Platte Holz, den ihr euch im Baumarkt eures Vertrauens zurecht sägen lasst. Euer Motiv – Achtung, ganz wichtig: Spiegelverkehrt auf einem Laserdrucker ausgedruckt. Ich habe die Platte mit weißer Lackfarbe angesprüht – dann kommen die Farben des Fotos besser zur Geltung. Außerdem braucht ihr noch einen Pinsel. Den Kleber trag ihr dick und flächendeckend auf die Holzplatte auf… …und auf euer ausgedrucktes Foto. Dann legt ihr das Papier auf und drückt es schön von der Mitte zu den Rändern fest – eventuelle Bläschen sorgfältig entfernen. Noch einmal von oben mit Kleber einstreichen … . … und mindestens über Nacht trocknen lassen. Dann mit einem …

Traumfänger als Schmuck selber machen

Willkommen zurück in meiner Bastelstube! Heute mit dem Kapitel: wie mache ich einen Traumfänger selber, der als Schmuck ganz wunderbar aussieht. Traumfänger sind ja sehr angesagt gerade, Federn auch – also ein Trend-DIY für euch heute. Am schönsten ist es, man befreit die Traumfänger von dem ganzen kitschigen bunten Dekokram. Traumfänger geht auch in edel und dezent! Ihr braucht dazu: Einen silbernen Ring Einen Quetschverschluss Eine Zange Faden, Draht und Perlen Federn flaches Kundeslederband Heißklebepistole 1. Den Ring verschließen. 2. Das Band mit einem Tropfen Heißkleber befestigen und um den Ring wickeln. 3. Dann könnt ihr einen einfachen Traumfänger mit einem Faden knoten (Anleitungen dafür gibt’s auf Youtube) – oder ein Spitzendeckchen einweben. Diese hier sind von meiner Mama selbst gestrickt und jedes ein Unikat. Schreibt mir eine mail, wenn ihr welche braucht. Ein paar habe ich noch und würde sie meistbietend abgeben. 4. Perlen und Federn befestigen. 5. Fertig. 6. Nein, der Anhänger fehlt noch. Ein Stück Lederband oder eine Nadel befestigen. So sehen die Traumfänger als Schmuckstücke im Einsatz aus. Für das Shooting …

Traumfänger selber machen

Liebe Bastelqueens und – kings! Heute gibt es nur eine kurze Durchsage und dann sind wir schon wieder weg. Oder besser: drüben auf dem Halbach Seidenbänder Blog! Dort verrate ich euch, wie ihr traumhafte Traumfänger selber macht. Darauf habt ihr doch schon die ganze Zeit gewartet, richtig? Ist nicht schwer, macht Spaß und liegt voll im Hippie-Style-Hochzeits-Trend. Was will Frau mehr?! Viel Vergnügen… Credit: Foto: Chris Libuda | Material: Halbach Seidenbänder

Liebes Spitzenband!

Liebes Spitzenband! Ja? Ich muss Dich jetzt gleich zerschneiden. Was? Oh, Nein! Das tut doch bestimmt weh! Ach, komm schon, wird nicht so schlimm sein. Außerdem: Mir tut’s mehr weh als Dir! Aber es muss sein. Auch wenn ich es auch kaum übers Herz bringe. Ich mag Dich nämlich am liebsten in voller Länge und Schönheit. Aber warum willst Du mich dann zerschneiden? Ich will viele schöne Traumfänger für das Shooting der Hochzeitsakademie mit Spitzenbändern schmücken. Dann darfst Du im Wind flattern und auf Fotos ganz hübsch aussehen. Bin doch jetzt schon hübsch. So auf der Rolle, in voller Schönheit – so magst Du mich doch viel lieber, oder? Ja, das ist ja das Schlimme. Deswegen bringe ich es ja kaum übers Herz. Ich mag die Idee, dass ich noch ganz viel mit Dir machen kann. Mag Dich anschauen und streicheln. Am liebsten würde ich Dich für immer in ganzer Schönheit behalten. Sag mal: bin ich verrückt? Auch nicht mehr als immer. Na, danke. Hör mal, das mit dem Traumfängern, das ist ja auch grad voll …

DIY: Girlande für eure Candybar

Ok. Um es gleich vorneweg zu sagen: die Girlande ist nicht aus Leder. Sondern aus Kunstleder, zu deutsch: Plastik. Zweitens, nochmal vorneweg: das ist die einfachste Art, eine schöne Girlande zu basteln. Ihr könnt sie natürlich auch aus echtem Leder machen. Oder aus Filz. Jedes Material, das beim Schneiden nicht ausfranst, eignet sich. Auerdem braucht ihr selbstklebende Buchstaben aus Moosgummi und Stoffreste. Ich habe welche in verschiedenen Grüntönen genommen. Dazu ein dünnes Band, eine Lederschnur oder Bakers Garn. Zuerst die Dreiecke ausschneiden. Schonmal einfach, nicht? Bei den Stoffbuchstaben habe ich es mir schon wiedereinfach gemacht: ich habe die Moosgummi-Buchstaben als „Futter“ unter den Stoff geklebt – so hatte ich auch gleich eine Schablone zum ausschneiden. Dann die Buchstaben samt Moosgummi im Zick-Zack-Stich aufgenäht. Nun näht Ihr (von hinten!) mit einem schönen Zierstich die Lederschnur an die Dreiecke. Wenn ihr mögt, könnt ihr noch ein bischen kreativ werden und mit der Nähmaschine ein Pflänzchen malen: Meine Wimpel-Girlande kam bei unserem styled Shoot der Hochzeitsakademie zum Einsatz. Aber das wisst Ihr ja schon. Deswegen zeige ich euch …